Letztes Update: 25.07.21

 

Halfter im Test – die besten Modelle 2021 im Vergleich

 

Das beste Halfter für das Pferd zu finden ist nicht immer leicht, denn die Auswahl ist sehr groß. Vor dem Kauf müssen Sie sich zudem mit den verschiedenen Materialien, dem Zubehör und einigen anderen Kriterien beschäftigen. Falls Ihnen dies aber zu viel Zeit in Anspruch nimmt und Sie einfach nur schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie alternativ auch unserer Kaufempfehlung folgen. In dieser haben wir Ihnen den größten Teil der Recherche bereits abgenommen. Wir können Ihnen so zum Beispiel das Waldhausen AWA Halfter empfehlen, da dieser sehr schön verarbeitet ist und mit einem Namensschild aus hochwertigem Leder geliefert wird. Alternativ empfehlen wir das Riders Choice Halfter-Set empfehlen, da es aus verschleißfestem Material besteht und zusammen mit einem Führstrick mit Panikhaken geliefert wird.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Halfter

 

Ein Halfter ist ein gebissloser Ausrüstungsgegenstand, der zum Anbinden, Festhalten oder Führen eines Pferdes oder eines anderen Tieres dient. Bevor Sie sich ein bestimmtes Modell kaufen, sollten Sie sich einen Überblick über das Angebot verschaffen, einen kurzen Preisvergleich durchführen und sich mit den wichtigsten Kriterien beschäftigen. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, welche Arten von Halftern es gibt und wie ein Halfter bei einem Pferd sitzen muss, haben wir im Folgenden für Sie kurz zusammengefasst. Abschließend können Sie unserer Top-5-Liste eine Übersicht über die besten Halfter 2021 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Halftern

Halfter sind Hilfsmittel für ein Pferd oder Pony und helfen Ihnen beim täglichen Umgang mit Ihren Tieren. Sie sind ein fester Bestandteil der Stallausrüstung und sollten möglichst früh verwendet werden, damit Ihr Tier sich rechtzeitig daran gewöhnen kann. Es gibt dabei Modelle aus Leder, Kunststoff oder Stoff. Die Arten von Halftern werden jedoch auch nochmal nach Ihrem Einsatzbereich eingeteilt. Dazu zählen zum Beispiel Stallhalfter, Sicherheitshalfter und Wanderreithalfter. Wie sich diese Halfter voneinander unterscheiden, können Sie nun im Anschluss nochmal detailliert lesen : 

Stallhalfter: Diese Halfter werden am häufigsten verwendet. Sie sind eher lose und werden aus breiten Riemen gefertigt. Sie sind relativ bequem, schränken das Pferd beim Trinken und Fressen nicht ein und kosten in der Regel nicht allzu viel. Mit diesem Halfter führen Sie Ihr Pferd vom Stall zur Weide und umgekehrt. Sie sollten das Pferd jedoch nicht mit dem Halfter allein lassen, da es damit an Ästen und ähnlichem hängen bleiben könnte, da das Halfter meist recht lose sitzt.

Sicherheitshalfter: Diese Modelle verfügen über sogenannte integrierte Soll-Bruch-Stellen, die bei brenzligen Situationen Ihr Pferd schnell freigeben können, damit es sich nicht verletzt oder irgendwo hängen bleibt. Die Soll-Bruch-Stellen bestehen dabei meistens aus robustem Klett und sind meist sehr leicht zu öffnen und auch wieder zu schließen.

Wanderreithalfter: Diese Modelle können Sie verwenden, um zum Beispiel mit Ihrem Pferd durch den Wald zu gehen. Der Vorteil dieser Halfter ist, dass sie können zwischendurch auch abgetrennt werden, damit das Pferd eine Pause machen und sich ein wenig ohne Sie austoben und die Freiheit genießen kann. 

 

Den richtigen Halfter finden

Material: Gängig sind Halfter aus Leder, Stoff oder Kunststoff. Die Polsterungen können bei günstigen Halftern dabei aus Polyester und bei hochwertigen Halftern zum Beispiel auch aus flauschigem (Kunst-)Fell bestehen. Für welches Material Sie sich entscheiden, hängt letztendlich von Ihren persönlichen Vorlieben und den Anforderung, die Sie an das Material haben, ab. Wenn Sie ein weiches, anschmiegsames Material möchten, empfehlen wir Halfter aus Stoff oder Kunststoff. Wenn Sie ein robustes Material suchen, empfehlen wir Leder. Bedenken Sie hierbei jedoch, dass Halfter aus Stoff und Kunststoff womöglich nicht allzu lang wie Leder halten und Leder eine intensivere Pflege als Kunststoff oder Stoff bedarf, damit es lange gut aussieht und nicht zu schnell kaputt geht.

Größe: Es gibt Modelle in der Größe XS, S, M und L. Die XS-Halfter werden dabei Pony genannt, die S-Halfter COB, Vollblut oder kurz VB, die M-Halfter Full, Warmblut oder kurz WB und die L-Halfter Kaltblut oder kurz KB. Damit Sie eine genaue Vorstellung bekommen: Die XS-Modelle sind etwa 90 cm (Stockmaß) und die L-Modelle sind zwischen 160 und 180 cm groß. Bei einem Islandpferd, zum Beispiel, passt in der Regel ein COB/VB oder ein Pony (bei kleinem Kopf) sehr gut.

Art des Halfters: Sie haben die Wahl zwischen Stallhalftern, Sicherheitshalftern und Wanderhalftern. Stallhalfter kommen dabei am häufigsten vor, da sie täglich verwendet werden, um das Pferd von der Weide zum Stall zu führen. Wanderhalfter sind ideal, wenn Sie öfter mit Ihrem Pferd in Wälder oder ähnliches gehen und den Halfter gelegentlich abtrennen (ohne ihn ganz abzunehmen) möchten. Sicherheitshalfter sind ideal, wenn Sie ein Modell suchen, mit dem Ihr Pferd sich nicht so leicht irgendwo festhaken oder gar verletzen kann.

Qualität und Verarbeitung: Sie sollten beim Kauf auf die Qualität und die Verarbeitung des Halfters achten. Je besser das Halfter verarbeitet ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser lange wertvolle Dienste erfüllt. Hier spielt sicherlich auch die Wahl des Materials eine große Rolle. Modelle aus Kunststoff oder Stoff sind zwar leicht und günstig, halten jedoch oft nicht so lange wie Leder.

Zubehör: Sie können Ihren Halfter auch als Teil eines Sets kaufen. Es gibt dabei zum Beispiel Sets, die einen Halfter und Zubehör wie Zügel oder Führstricke und Panikhaken beinhalten. Wenn Sie sich dieses Zubehör nicht separat dazu kaufen wollen, sollten Sie Ausschau nach solchen Sets halten, da Sie dabei oft auch einiges an Geld sparen können.

Preis: Preiswerte Modelle gibt es ab etwa fünf Euro. Diese sind jedoch nur für die gelegentliche Verwendung geeignet und nicht immer langlebig. Wenn Sie ein hochwertiges Modell kaufen wollen, sollten Sie damit rechnen mindestens etwa 20-30 Euro oder sogar mehr auszugeben. Modelle aus Leder sind dabei meistens deutlich teurer als Modelle aus Kunststoff, Stoff oder anderen Materialien.

Marke/Hersteller: Zu einigen Halftern, die sich in der Vergangenheit bewährt haben zählen zum Beispiel: Der Eskadron Halfter, der Hamilton Halfter, der Monty Roberts Halfter, diverse Halfter mit Fell, einige HV Polo Halfter und diverse andere Halfter mit Namen (als Gravur), da diese sich sehr gut als Geschenk eignen. Tipp: Es gibt zum Beispiel auch Alpaka Halfter, mit denen Sie ein Lama führen können. Diese Halfter eignen sich ebenfalls sehr gut als Geschenk für Alpaka-Fans.

Wie das Halfter sitzen sollte

Das Halfter darf weder zu weit noch zu eng anliegen, damit er Ihr Pferd nicht behindert oder im schlimmsten Fall sogar gefährlich werden kann. Das Halfter ist dabei in mehreren unterschiedlichen Größen und Passform erhältlich. Wichtig ist, dass Sie auf die Länge und die Weite achten. Der Nasenriemen sollte am besten nicht ganz bis zu den Nüstern Ihres Pferdes reichen und es sollte mindestens eine Fingerbreite unter dem Jochbein liegen, damit das Halfter nicht unangenehm für Ihr Tier wird und um die Augenpartie herum stört. 

Die Weite des Halfters sollte sich anschließend am Umfang der Tiernase orientieren. Es sollten mindestens zwei bis drei Finger zwischen der Nase und dem Nasenriemen passen, damit der Halfter nicht zu eng ist. Der Kehlriemen sollte dem Unterkiefer ebenfalls ausreichend Platz lassen. Achten Sie jedoch darauf, dass Pferde mit einem umgelegten Halfter auch hängen bleiben können. Bei Pferden mit Weidegang ist es besser, wenn Sie auf einen Halfter verzichten oder zumindest darauf achten, dass das Halfter relativ eng (nicht zu eng!) sitzt und Ihr Pferd somit nicht so leicht irgendwo hängen bleiben kann. 

 

4 beste Halfter 2021 im Test

 

Im Folgenden finden Sie den Testbericht zu allen Halftern, die sich bei uns im Test durchsetzen und einen Platz in der Top-4-Liste der besten Halfter 2021 ergattern konnten. Bevor Sie ein bestimmtes Produkt kaufen, lautet unsere Empfehlung, auf jeden Fall einen kurzen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen. Diese hilft Ihnen dabei eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen und kann Sie vor einem möglichen Fehlkauf bewahren.

 

1. Waldhausen AWA Halfter mit Namensschild 2-fach verstellbar

 

Dieses hochwertige Modell von Waldhausen konnte sich im Vergleich als bester Halfter herauskristallisieren und wurde somit als Testsieger gekürt. Er ist 2-fach verstellbar und in einem schönem, eleganten Blau mit mattierten Beschlägen erhältlich. Er besitzt außerdem ein hochwertiges Namensschild aus Leder, der individuell mit einem Namen versehen werden kann. Das Halfter ist außerdem am Nasenriemen und Genickstück weich unterlegt und bietet somit einen relativ hohen Tragekomfort sowie ein sehr gutes Verhältnis von Preis zu Leistung.

Befestigt wird das Namensschild an das Halfter mit Chicagoschrauben (auch Buchschrauben genannt), die aus einem aufgeschraubten Kopf und einem Fuß bestehen, der durch die Gurtriemen geführt wird. Es besteht, trotz durchgängiger Schraube keine Verletzungsgefahr für das Pferd, da die Oberflächen glatt sind. Es kann jedoch sicherlich dazu kommen, dass das Schild dem einen oder anderen Pferd auf die Nerven geht.

Das Produkt ist aber wirklich sehr schön verarbeitet und macht sich durch die ansprechende Beschriftung ausgezeichnet als Geschenk. Der Halfter hat außerdem, wie bereits erwähnt, eine sehr weiche Unterseite über der Nacken- und Nasenregion, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis auch trotz des kleinen “Mankos” gegeben ist. Wir können den Halfter bedenkenlos empfehlen.

Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der hochwertige Halfter ist sauber verarbeitet und hält, was er verspricht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis konnte überzeugen. 

Halfter mit Namen: Das Halfter wird mit einem Namensschild aus hochwertigem Leder geliefert, das individuell mit einem Namen beschriftet werden kann. Das Halfter eignet sich somit sehr gut als Geschenk und wird nicht so schnell verwechselt.

Weiche Unterseite: Sowohl Nasenriemen als auch Genickstück sind sehr weich unterlegt und bietet somit einen relativ hohen Tragekomfort für Ihr Tier.

Optik: Das Halfter sieht optisch sehr anspruchsvoll aus und kommt gut an. 

 

Nachteile:

Schrauben am Schild: Die Schrauben des Schildes stellen zwar keine Verletzungsgefahr für Ihr Pferd dar, können jedoch von einigen Tieren trotzdem als leicht störend empfunden werden. 

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Riders Choice Halfter-Set inkl. Führstrick mit Panikhaken

 

Dieses Halfter-Set von Riders Choice wird inklusive Führstrick mit Panikhaken geliefert und besteht aus einem hochwertigem, verschleißfestem Material. Das Halfter selbst ist sehr gut verarbeitet und sieht durch die Kunstlederapplikationen sehr elegant aus.

Auch der Strick wirkt sehr robust und stabil, sodass man davon ausgehen kann, dass das Material relativ lange hält. Auch sämtliche Schnallen und Verschlüsse funktionieren bei diesem Set sehr gut. Allerdings ist der Panikhaken des Stricks nicht ganz so leichtgängig, weshalb es hierfür einen Minuspunkt gibt. 

Das Set ist dafür jedoch optisch wirklich sehr gut gelungen und sehr robust. Der Führstrick lässt sich ebenfalls gut greifen und hat eine gute Länge. Ein weiteres Vorteil dieses Sets ist, dass es sich sehr leicht reinigen lässt und die Polsterung sich genau dort befindet, wo sie auch benötigt wird. Das hochwertige Halfter-Set kann so, trotz des kleinen Mankos, mit einem hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Wir können das Set auf jeden Fall empfehlen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Set ist sehr gut verarbeitet und hält, was es verspricht. Es bietet somit ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Verschleißfestes Material: Das Set wirkt sehr robust und stabil. Es besteht zudem aus verschleißfestem Material, sodass davon ausgegangen werden kann, dass es relativ lange hält. 

Führstrick und Panikhaken inklusive: Das Set beinhalten einen praktischen Führstrick mit Panikhaken. Der Strick hat eine gute Länge und lässt sich sehr gut greifen.

Reinigung: Die Erfahrung mit dem Halfter hat gezeigt, dass dieser sich sehr leicht reinigen lässt.

Optik: Das Set sieht mit den Kunstlederapplikationen sehr elegant aus und macht aus diesem Grund auch optisch eniges her. 

 

Nachteile:

Panikhaken: Es wurde beobachtet, dass der Panikhaken des Führungsstricks nicht immer ganz leichtgängig ist. 

Zu Amazon

 

 

 

 

3. QHP Knotenhalfter mit dazu passenden Zügeln

 

Dieser günstige Halfter ist in sieben verschiedenen, leuchtenden Trendfarben und vier unterschiedlichen Größen erhältlich und sehr gut für die Bodenarbeit oder für gebissloses Reiten geeignet. Die mitgelieferten, farblich passenden Zügel sind dabei ausgeklinkt etwa 2 m lang. Das Halfter selbst hat zwei Metallringe, wo Sie die Zügel (mit Schnapphaken) ganz einfach einhaken können.

Das schöne Set bietet eine gute Qualität und fühlt sich sehr weich, fast wie Baumwolle an, wodurch es sehr komfortabel ist und angenehm in der Hand liegt. Allerdings sind die Zügel etwas zu kurz zum Reiten. Diese hätten gut 20 cm länger sein können, damit man die richtige Armhaltung einnehmen und ohne nach vorn gestreckter Hand reiten kann. Die Zügel sind mit 10 mm Seilstärke außerdem relativ dick, was nicht jedem gefällt, aber reine Geschmackssache ist.

Erhältlich ist das preiswerte, vielseitige Set in den Farben Rot, Apfelgrün, Orange, Lila, Hellblau und Fuchsia. Die Shetty-Größe passt dabei auch gut zu den meisten Holzpferden, sodass Sie den Halfter auch als Spielzeug für Ihr Kind kaufen können, sodass es so lange damit spielen kann, bis es wirklich reiten lernt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Halfter-Sets ist unterm Strich sehr gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Set ist qualitativ hochwertig verarbeitet und konnte im Test mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. 

Kleiner Preis: Das Set ist relativ preiswert und dadurch gut für Einsteiger geeignet. Es kann aber zum Beispiel auch als Spielzeug zusammen mit einem Holzpferd genutzt werden, bis Ihre Kinder reiten lernen. 

Inklusive Zügel: Im Set sind zum Halfter farblich passende Zügel mit inbegriffen. Diese lassen sich mit einem Schnapphaken einhaken. 

Für Bodenarbeit und gebissloses Reiten: Das Set ist ideal für Bodenarbeit und gebissloses Reiten.

Sehr weiches Material: Das Material ist sehr weich und erinnert an Baumwolle. Es ist aus diesem Grund sehr komfortabel und liegt gut in der Hand. 

Mehrere Farben: Die Sets sind in mehreren unterschiedlichen Trendfarben erhältlich, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. 

 

Nachteile:

Zügel zu kurz: Die Erfahrung mit dem Halfter und den Zügeln hat gezeigt, dass die Zügel beim Reiten etwas zu kurz sind und man dadurch keine gute Armhaltung einnehmen kann. 

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Waldhausen W50418018VB Knotenhalfter mit Zügel

 

Dieses Set ist in drei unterschiedlichen Größen erhältlich und wird zusammen mit passenden Zügeln in Schwarz geliefert. Es ist hochwertig verarbeitet, robust und sieht sehr elegant aus. Sowohl Zügel als auch Halfter sind sauber verarbeitet, jedoch bei großen Pferdeköpfen etwas knapp. Es kann dadurch vorkommen, dass es dadurch nicht für einen Knoten an der Seite reicht. Sie können jedoch im Notfall einfach einen Karabiner dort hinhängen, falls Sie und Ihr Pferd das nicht stört.

Der Halfter ist sehr kräftig geflochten und robust. Die Zügel erinnern, da sie sehr dick sind an Führstricke und sagen deshalb nicht jedem zu. Es gibt in einigen Fällen außerdem leichte Schwierigkeiten mit dem Verschluss (Ring kann bei einigen Modellen auf einer Seite für die Zügel versetzt, es ist etwas schwierig die Zügel richtig zu positionieren), der etwas besser gelöst sein könnte.

Der Knoten des Halfters ist dafür nicht ganz festgezogen, sodass Sie hier noch einiges ändern und es an Ihr Pferd anpassen können, was bei anderen Halftern oft nicht so leicht geht. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Zügel über 3 m lang sind und somit lang genug sind, um damit bequem zu reiten. Das Set macht also, trotz einiger kleiner Mankos, aber insgesamt einen guten, stabilen und langlebigen Eindruck und bietet unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Set konnte im Vergleich mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten.

Inklusive lange Zügel: Das Halfter wird zusammen mit einem langen Zügel (ca. 3,15 m) geliefert. Die Zügel sind lang genug, um damit komfortabel zu reiten. 

Halfter anpassbar und robust: Der Halfter ist sehr kräftig und wirkt robust. Er ist außerdem anpassbar, da er noch nicht ganz zugeknotet ist.

Optik: Das Set ist in einem schlichten Schwarz verfügbar und wirkt sehr edel.

 

Nachteile:

Teilweise zu klein für große Pferdeköpfe: Das Set ist bei großen Pferdeköpfen etwas knapp. Es kann dadurch vorkommen, dass es dadurch nicht für einen Knoten an der Seite reicht. 

Verschluss: Der Verschluss kann bei einigen Sets etwas Schwierigkeiten, da einer der Ringe versetzt sein kann und die Zügel so nicht perfekt in Position gebracht werden können. 

Zu Amazon

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Was ist ein Halfter?

Ein Halfter ist ein gebissloser Ausrüstungsgegenstand, der zum Anbinden, Festhalten oder Führen eines Pferdes oder eines anderen Tieres dient. Ein Halfter besteht aus einem Genickstück, Backenstücken und ein um die Nase verlaufendes Band. Manche Halfter haben zusätzliche Kehlriemene oder Verbindungsstücke zwischen Kehlriemen und Nasenband. Halfter sind nützliche Hilfsmittel, die Ihnen beim täglichen Umgang mit Ihrem Pferd viel Arbeit abnehmen können. Sie sind ein fester Bestandteil der Stallausrüstung und sollten recht früh verwendet werden, damit Ihr Pferd sich an sie gewöhnen kann. Es gibt dabei Halfter aus Leder, Kunststoff und sogenannte Knotenhalfter. 

 

Frage 2: Wie muss ein Halfter sitzen?

Ein gutes Halfter darf weder zu weit noch zu eng sitzen und ermöglicht Ihnen, Ihr Pferd gut zu führen oder festzuhalten. Sie sind dabei in mehreren unterschiedlichen Größen erhältlich, die zu unterschiedlichen Pferden passen. Wichtig ist, dass Sie auf die Länge und die Weite achten. Der Nasenriemen sollte am besten nicht ganz bis zu den Nüstern Ihres Pferdes reichen und mindestens eine Fingerbreite unter dem Jochbein liegen, damit der Halfter nicht unangenehm für Ihr Tier wird. Die Weite des Halfters orientiert sich an den Umfang der Tiernase. Es sollten mindestens zwei bis drei Finger zwischen der Nase und dem Nasenriemen passen, damit der Halfter nicht zu eng ist. Der Kehlriemen sollte dem Unterkiefer ebenfalls ausreichend Platz lassen. Achten Sie jedoch darauf, dass Pferde mit einem umgelegten Halfter auch hängen bleiben können. Bei Pferden mit Weidegang ist es besser, wenn Sie auf einen Halfter verzichten. 

Frage 3: Wieviel kostet ein Halfter?

Günstige Halfter gibt es ab etwa fünf Euro. Diese sind jedoch nur für die gelegentliche Verwendung gedacht. Wenn Sie hochwertige Halfter kaufen wollen, sollten Sie damit rechnen mindestens 20-30 Euro oder mehr auszugeben. Hochwertige Halfter aus Leder sind meistens teurer als Halfter aus Kunststoff und anderen Materialien.

 

Frage 4: Wann kann man einem Fohlen einen Halfter anlegen?

Je früher Sie ein Fohlen an einen Halfter gewöhnen, desto besser, da Sie mit zunehmendem Alter stärker werden und sich nicht mehr so viel sagen lassen. Am Anfang sollten Sie das Halfter auf lassen und nicht drüberstreifen. Sinnvoll ist es, wenn Sie in der Box anfangen zu üben. Führen Sie das Halfter dabei mit beiden Händen, von hinten, sodass Sie die Nase des Fohlen möglichst schnell durch das Halfter hindurch bekommen. Da dies am Anfang sehr ungewohnt für das Pferd ist, ist es am besten, wenn Sie damit direkt in der Box anfangen, da das Pferd dann mit dem Hintern an die Wand gestellt werden und es nicht wegspringen kann. Rechnen Sie damit, dass Sie dies öfter üben müssen, bevor es richtig klappt. Irgendwann geht dies dann ohne Schwierigkeiten.

 

Frage 5: Welche Größe brauchen Islandpferde für Halfter?

In der Regel passt ein COB/VB (S, 90 – 145 cm) gut. Bei Islandpferden mit kleinem Kopf passt jedoch in einigen Fällen ein Pony (XS, bis 90 cm) besser. Dies ist aber nicht der Regelfall, sondern eher eine Ausnahme. Der Vollständigkeit halber: Es gibt darüber hinaus noch die Größen M (145 – 160 cm) und L (160 – 180 cm). Die Halfter in der Größe M werden Full oder Warmblut genannt, die Halfter in der Größe L Kaltblut.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE