Letztes Update: 09.05.21

 

Hundefahrradkorb im Test – die besten Produkte 2021 im Vergleich

 

Der beste Hundefahrradkorb ist ein praktisches Accessoire, um Ihren Vierbeiner bequem mit dem Fahrrad unterwegs zu befördern. Damit Sie ein passendes Modell für Ihren Hund finden, sollten Sie vor allem die Größe, das Material sowie die Montage des Hundefahrradkorbs im Rahmen Ihrer Kaufentscheidung beachten..Fehlt Ihnen bei der Kaufentscheidung die notwendige Zeit für einen umfassenden Produktvergleich, kann Ihnen unser nachfolgender Testbericht womöglich weiterhelfen. Wir haben bereits für Sie recherchiert und auf der Grundlage der wesentlichen Merkmale die 8 besten Hundefahrradkörbe 2021 ausfindig gemacht. Im Test konnte uns vor allem das Modell 852782 von Klickfix überzeugen, da sich dieses sowohl vorne als auch hinten am Fahrrad befestigen lässt und für Hunde bis 10 kg geeignet ist. Eine günstigere Alternative ist das Modell 151250 von Tigana, welches sich für Hunde bis 16 kg eignet und sich am Gepäckträger befestigen lässt.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Hundefahrradkörbe

 

Ein Hundefahrradkorb ist vor allem für kleine Hunde und Welpen geeignet. Normalerweise finden sich Modelle ab 10 kg, aber auch ein Hundefahrradkorb bis 20 kg ist bei manchen Herstellern verfügbarSind Sie viel mit dem Rad unterwegs, und möchten Ihren Liebling mitnehmen, kommt ein Hundefahrradkorb infrage. Da das Angebot hier sehr groß ist und ein einfacher Preisvergleich lediglich zur Eingrenzung der Auswahl eignet, haben wir für Sie im Vergleich die besten Hundefahrradkörbe 2021 aufgelistet. Unsere Empfehlung ist, dass Sie sich bei der Auswahl auf folgende Kriterien konzentrieren:

Größe

Besonders wichtig ist natürlich die Größe des Hundefahrradkorbes. Ist dieser zu klein, passt der Hund nicht hinein. Zu große Körbe sind ebenfalls nicht zu empfehlen, da der Hund so nicht gesichert ist. Der Hundefahrradkorb sollte so gestaltet sein, dass sich Ihr Vierbeiner bequem hinlegen und aufrichten kann. Einige Modelle sind oben offen, sodass der Hund seinen Kopf an die frische Luft halten kann. Vor allem hier ist eine ausreichende Sicherung notwendig, damit keine Unfälle passieren.

Ein Hundefahrradkorb kann entweder am Lenkrad oder auf dem Gepäckträger befestigt werden. Für kleine Hunde sind die Hundefahrradkörbe fürs Lenkrad ideal. Größere Hunde hingegen können es sich meist im Korb auf dem Gepäckträger bequem machen. Natürlich spielt hierbei auch die Belastbarkeit des Hundefahrradkorbes eine Rolle. In der Regel sind diese bis maximal 15 Kilogramm belastbar. Dies kann jedoch von Hersteller zu Hersteller variieren. Haben Sie einen größeren Hund, sollten Sie dies unbedingt überprüfen, da die Sicherheit nur dann gegeben ist, wenn das Maximalgewicht nicht überschritten wird. Zwar reißt das Material nicht unbedingt, jedoch kann sich dieses durchbiegen und somit eine Gefahr für Sie und Ihren Vierbeiner darstellen.

 

Material

Auch beim Material gibt es einiges zu beachten. Die gängigsten Modelle sind vor allem aus Kunststoff, Stoff und Weide. Welche Vor- und Nachteile die einzelnen Modelle haben, erfahren Sie hier.

Kunststoff: Hundefahrradkörbe aus Kunststoff sind meist sehr robust und lassen sich leicht anbringen. Auch etwas schwerere Hunde können Sie hiermit problemlos transportieren. Die Form ist stabil und der Hund kann sicher transportiert werden. Körbe aus Kunststoff sind zudem sehr leicht zu reinigen und günstig in der Anschaffung. Leider sehen diese häufig nicht besonders schön aus.

Stoff: Hundefahrradkörbe aus Stoff sind für die Hunde sehr komfortabel und zudem flexibel. Die Anbringung ist sehr einfach möglich und auch die Anschaffung der Körbe aus festem Stoff sind nicht zu hoch. Sehr stabil sind diese Modelle jedoch nicht. Vor allem bei größeren Hunden kann dies ein Problem sein.

Weide: Die Modelle aus Weide sind robust und können, mit einem Kissen gepolstert, sehr bequem sein. Die Anbringung kann je nach Modell etwas komplizierter sein. Auch in der Anschaffung sind diese Körbe meist teurer. Haben Sie einen alten, sehr ruhigen Hund, eignen sich diese Hundefahrradkörbe jedoch sehr gut.

Montage

Die Befestigung spielt eine sehr große Rolle bei der Auswahl des richtigen Hundefahrradkorbes. Zunächst sollten Sie sich die Frage stellen, wo der Korb befestigt werden soll. Hat Ihr Fahrrad einen Gepäckträger? Ist dies nicht der Fall, fällt die Antwort auf die Frage sehr leicht. In diesem Fall kommt nur der Fahrradlenker infrage, um den Hundefahrradkorb anzubringen. Hier eignen sich vor allem eine Art Haken oder ein Frontgepäckträger. Je nach Ausstattung des Fahrrads ist dieser bereits verfügbar. Auf dem Gepäckträger hingegen ist die Anbringung sehr einfach möglich. Bei der Auswahl der richtigen Befestigung sollten Sie immer im Kopf behalten, dass die Anbringung am Lenker den Vorteil hat, dass Sie Ihren Vierbeiner so immer im Blick haben können.

 

8 beste Hundefahrradkörbe 2021 im Test

 

Nachfolgend finden Sie 8 Hundefahrradkörbe, die uns im Test überzeugen konnten. Sie finden hier sowohl vom hochwertigsten bis zum günstigen besten Hundefahrradkorb Modelle in nahezu allen Preisklassen. Aus unserer Erfahrung mit dem besten Hundefahrradkorb geht hervor, dass Sie sich bei der Auswahl des richtigen Modells ausreichend Zeit nehmen sollten, und genau überlegen, welche Anforderungen Sie an das jeweilige Modell haben. Leider hat es weder ein Hundefahrradkorb XXL noch ein Hundefahrradkorb von Fressnapf in unsere Bestenliste geschafft. Außerdem nicht vertreten ist ein Aumüller Hundefahrradkorb. 

 

1. Klickfix 852782 10 kg Hinterradkorb

 

Der Klickfix Hundefahrradkorb wird hinten auf dem Gepäckträger oder am Lenkrad angebracht. Dieses Modell ist aus Weide und Stoff. Sehr praktisch ist, dass der Korb mit Gitterstäben gesichert ist und Sie den Stoff mithilfe eines Reißverschlusses bei schönem Wetter öffnen können. Der obere Teil des Korbes ist wasserabweisend. So ist Ihr Vierbeiner bei schlechtem Wetter vor Regen geschützt und kann trotzdem die Aussicht genießen. Sie können bei diesem Modell auswählen, ob Sie den Korb allein oder mit Befestigungsmöglichkeit bestellen möchten.

Dieses Modell hat ein maximales Belastungsgewicht von 10 Kilogramm, was für kleine bis mittlere Hunde völlig ausreichend ist. Die Anbringung erfolgt sehr einfach durch die mitgelieferten Befestigungsmöglichkeiten. Um den Hundefahrradkorb hinten dauerhaft zu befestigen, haben Sie Dank der Schiene eine gute Möglichkeit dazu.

Der Testsieger hat nur einen Nachteil und das ist der wirklich hohe Preis, welcher durch die hochwertige Qualität jedoch gerechtfertigt wird.

 

Vorteile:

Qualität: Der Klickfix Hundefahrradkorb überzeugt vor allem durch eine tolle Qualität und hohe Sicherheit.

Material: Der Hundefahrradkorb ist am unteren Teil aus Weide und wird oben durch Gitterstäbe, die mit wasserabweisendem Stoff überzogen werden, geschützt.

Wetterfest: Der Hundefahrradkorb kann bei sonnigem Wetter geöffnet und bei Regen geschlossen werden. Ihr Vierbeiner kann trotzdem die Aussicht genießen.

Sicher: Besonders positiv ist, dass dieses Modell sehr sicher für Ihren Hund ist. Durch die Gitterstäbe kann dieser nicht aus dem Korb hüpfen.

Auswahl: Sie können auswählen, ob Sie den Klickfix Hundefahrradkorb mit oder ohne Befestigungsmöglichkeit bestellen möchten.

 

Nachteile:

Preis: Der sehr hohe Anschaffungspreis ist der einzige Nachteil bei diesem hochwertigen Hundefahrradkorb. Wissen Sie, dass Ihr Vierbeiner das Fahrradfahren liebt, lohnt sich die Anschaffung jedoch.

Kaufen bei Amazon.de (€153.49)

 

 

 

2. Tigana 151250 16 kg Hinterradkorb

 

Der Tigana Hundefahrradkorb für hinten auf dem Gepäckträger ist nicht nur deutlich preiswerter in der Anschaffung als der Testsieger, sondern eignet sich auch für Hunde bis zu 16 Kilogramm. Dieser Hundefahrradkorb wird, je nach Wunsch mit oder ohne Kissen geliefert und kann bei Regen durch die mitgelieferte Hülle aus Plastik vor Nässe geschützt werden.

Der Hund hat jedoch nach wie vor eine gute Aussicht. Da der Hundefahrradkorb aus Weide ist, ist dieser sehr robust und lässt sich auf dem Gepäckträger mithilfe eines speziellen Gestells anbringen.

Leider eignet sich dieses Modell nicht als Hundefahrradkorb vorne. Hierzu ist das maximale Gewicht zu hoch. Jedoch ist die Anbringung auf dem Gepäckträger besonders sicher. Durch das Gitter, welches auf dem Korb angebracht ist, kann der Hund nicht ausbüxen. Damit der Hundefahrradkorb Sie beim Radfahren nicht stört, ist eine Seite etwas flacher als die andere und passt somit ideal auf den Gepäckträger.

 

Vorteile:

Preis: Der Hundefahrradkorb ist sehr günstig erhältlich und eignet sich somit ideal als Einsteigermodell, wenn Sie mit Ihrem Hund Fahrradfahren möchten.

Regenhülle: Die praktische Regenhülle können Sie bei Bedarf einfach um den Korb legen und bei Nichtnutzung falten.

Kissen: sie können auswählen, ob Sie ein Kissen zum Hundekorb bestellen möchten oder nicht.

Gewicht: Der Hundefahrradkorb eignet sich für Hunde mit einem Gewicht bis zu 16 Kilogramm.

 

Nachteile:

Vorne: Der Hundefahrradkorb eignet sich nur für die Nutzung auf dem Gepäckträger.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Trixie 2806 8 kg Front-Fahrradkorb

 

Der Trixie Hundefahrradkorb für vorne am Lenker hat es auf den dritten Platz geschafft. Dieses Modell eignet sich für kleine Hunde mit einem Gewicht bis zu acht Kilogramm. Der Korb ist aus Weide und wird durch ein mit Kunststoff beschichtetes Gitter geschützt. Dieses Modell kann ganz bequem am Lenke reingehangen werden.

In der Anschaffung ist der Trixie Hundefahrradkorb sehr günstig und auch qualitativ hochwertig. Damit Sie den Hundefahrradkorb gut transportieren können, befinden sich an den Seiten jeweils Aussparungen, um diesen tragen zu können.

Nachteilig ist, dass der Korb ohne Zubehör geliefert wird. So müssen Sie Kissen, Regenschutz und Befestigung zusätzlich zu dem Hundefahrradkorb kaufen. Zudem eignet sich dieses Modell ausschließlich für die Nutzung am Lenker. Für kleine Hunde ist dies jedoch ideal geeignet.

 

Vorteile:

Preis: Der Hundefahrradkorb ist zu einem unschlagbaren Preis erhältlich.

Material: Der Korb ist aus hochwertiger Weide und wird mit Gitterstäben, die mit Kunststoff beschichtet sind, abgeschlossen.

Transport: Um den Hundefahrradkorb transportieren zu können, sind auf jeder Seite Aussparungen am Korb.

Qualität: Die Qualität des Hundefahrradkorbes ist sehr hochwertig.

 

Nachteile:

Hinten: Leider können Sie den Hundefahrradkorb nur am Lenker anbringen. Möchten Sie einen Korb für den Gepäckträger müssen Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind weder Kissen, noch Befestigung oder Regenschutz enthalten.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Arkmiido Hundefahrradkorb 5 kg Front-Fahrradkorb

 

Der Arkmiido Hundefahrradkorb eignet sich zur Anbringung an den Lenker. Dieses Modell ist ausschließlich für kleine Hunde mit einem Gewicht bis zu fünf Kilogramm. Der Hundefahrradkorb ist aus einem angenehmen, aber trotzdem robusten Stoff. Sie können dieses Modell nicht nur als Hundefahrradkorb, sondern auch als Rucksack nutzen.

Vor allem praktisch ist dies, wenn Sie den Hund nach der Fahrradtour ebenfalls transportieren möchten. Der Hundefahrradkorb ist sehr leicht anzubringen und geräumig. Sie können den Hund sichern, in dem Sie an der Oberseite einen Gummizug einstellen, der gerade so groß ist, dass der Hund den Kopf hindurchstecken kann. Auch ein Band mit Haken ist verfügbar, über dass der Hund am Halsband gesichert werden kann.

Nachteilig ist, dass der Hundefahrradkorb für große Hunde ungeeignet ist und nur am Lenker des Rades angebracht werden kann. Der Anschaffungspreis hingegen ist sehr fair und der Qualität des Produktes entsprechend.

 

Vorteile:

Anbringung: Der Hundefahrradkorb von Arkmiido kann am Lenker sehr leicht und sicher angebracht werden.

Nutzung: Sie können den Hundefahrradkorb nicht nur beim Radfahren nutzen, sondern auch zum Transport des Hundes als Rucksack verwenden.

Befestigung: Damit der Hund sicher im Korb ist, können Sie diesen mithilfe eines Hakens am Halsband befestigen. Zudem ist ein Gummizug an der Oberseite da, um diesen an den Hals des Hundes anzupassen. So kann dieser hinausschauen, aber nicht hüpfen.

Preis: Der Anschaffungspreis des Hundefahrradkorbes ist sehr fair und der Qualität entsprechend.

 

Nachteile:

Größe: Leider eignet sich dieses Modell nur für Hunde mit einem Gewicht von bis zu 5 Kilogramm.

Hinten: Auf dem Gepäckträger ist eine Anbringung des Hundefahrradkorbes nicht möglich. Dieser kann nur am Lenker genutzt werden.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Dogit H2581 Fahrradkorb vorne und hinten.

 

Auf dem fünften Platz ist der Dogit Hundefahrradkorb für die Anbringung vorne am Lenker oder hinten auf dem Gepäckträger. Dieses Modell ist aus Weide und wird durch Gitterstäbe an der Oberseite geschützt. Das Gitter können Sie bei Bedarf durch hübsche Leder Schnallen abmontieren. Das Modell ist sehr robust und eignet sich als Hundefahrradkorb bis 10 Kilogramm Gewicht. Um den Korb anzubringen, können Sie Kabelbinder nutzen oder diesen an der Lenkstange einhängen.

Der Anschaffungspreis ist sehr günstig und kann auch genutzt werden, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Hund gerne im Hundefahrradkorb transportiert wird.

Nachteilig ist, dass der Hundefahrradkorb ohne Zubehör geliefert wird. So erhalten Sie weder eine Kissen, auf dem der Hund bequem liegen kann, noch Befestigungsmöglichkeiten. Diese Gegenstände müssen Sie separat kaufen. Für Hunde mit einem Gewicht über 10 Kilogramm eignet sich der Korb leider nicht.

 

Vorteile:

Weide: Der Hundefahrradkorb ist aus Weide und somit sehr robust.

Gitter: Die Gitterstäbe, die den Hund daran hindern während der Fahrt aus dem Korb zu springen, können Sie, Dank der Lederschnallen nach Bedarf abnehmen.

Anbringung: Die Anbringung des Hundefahrradkorbes ist sowohl am Lenker, als auch auf dem Gepäckträger möglich.

Preis: Der Anschaffungspreis ist sehr günstig. Somit können Sie den Korb auch gut kaufen, wenn Sie mit Ihrem Hund noch nie Fahrradfahren waren und nicht wissen, ob dieser Spaß daran hat.

 

Nachteile:

Gewicht: Leider eignet sich der Korb nur für Hunde bis 10 Kilogramm.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind weder Kissen, noch Befestigungsmöglichkeiten enthalten.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Vikaster DX-basket-black 8 kg Front-Fahrradkorb

 

Das Modell von Vikaster eignet sich als Hundefahrradkorb bis 8 Kilogramm und ist faltbar. Besonders praktisch ist, dass Sie dieses Modell falten können und bei Nichtnutzung problemlos lagern können. An der oberen Seite wird der Korb durch eine Metallstange stabilisiert, die Sie jedoch auch entnehmen können. So ist der Hundefahrradkorb auch als Einkaufstasche nutzbar.

Dieses Modell ist in acht wunderschönen Designs verfügbar, aus denen Sie das passende wählen können. Der Hundefahrradkorb wird mit einem Lieferumfang aus Werkzeug und Befestigung geliefert. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hierbei sehr gut.

Nachteilig ist, dass dieses Modell keinen Schutz an der Oberseite hat. Sie können den Hund zwar mit der Leine sichern, jedoch kann dies vor allem bei Welpen, die sehr aktiv sind problematisch sein. Auf dem Gepäckträger kann der Korb nicht befestigt werden.

 

Vorteile:

Preis: Sie erhalten diesen Korb zu einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nutzung: Der Hundefahrradkorb von Vikaster ist vielseitig einsetzbar. So können Sie diesen auch als Einkaufstasche nutzen.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind Werkzeug und Befestigung enthalten.

Design: Sie können aus acht hübschen Designs das passende für Ihren Hundefahrradkorb wählen.

 

Nachteile:

Hinten: Auf dem Gepäckträger kann der Hundefahrradkorb nicht angebracht werden.

Schutz: Der Korb bietet an der Oberseite keinen Schutz, der den Hund vor dem heraus Hüpfen hindert.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Friends on Tour 7 kg Front-Fahrradkorb

 

Friends on Tour hat mit diesem Hundefahrradkorb eine bequeme Möglichkeit geschaffen, Ihren Vierbeiner mit dem Rad zu transportieren. Dieses Modell ist aus Nylon hergestellt, jedoch sehr robust und eignet sich für Hunde bis zu 7 Kilogramm. Der Hundefahrradkorb kann an der Lenkstange befestigt werden. Die Anbringung ist sehr einfach möglich. Der Hundefahrradkorb ist gepolstert und somit für den Hund wirklich gemütlich.

An der Seite des Korbes befinden sich Taschen, die per Reißverschluss verschlossen werden können. Auch erwähnenswert ist, dass der Hundefahrradkorb reflektierende Streifen hat und somit auch bei Dämmerung sicher genutzt werden kann.

Nachteilig ist an diesem Modell der hohe Anschaffungspreis. Zwar ist die Qualität hier wirklich gut, jedoch bietet der Korb keinen Schutz an der Oberseite, der das heraus Hüpfen des Hundes verhindert. An einem Metallring, der an der Seite angebracht ist, können Sie eine Leine befestigen.

 

Vorteile:

Anbringung: Die Anbringung erfolgt einfach an der Lenkstange des Fahrrads.

Nylon: Dieser Hundefahrradkorb ist aus robustem Nylon und zudem gepolstert.

Taschen: Die Seitentaschen können Sie als Stauraum nutzen und mit einem Reißverschluss schließen.

Reflektoren: Dank der Reflektoren können Sie diesen Hundefahrradkorb mit gutem Gewissen in der Dämmerung nutzen.

 

Nachteile:

Preis: Der Anschaffungspreis des Hundefahrradkorbes ist recht hoch und eignet sich vor allem, wenn Ihr Hund das Radfahren liebt.

Hinten: Auf dem Gepäckträger kann der Hundefahrradkorb nicht angebracht werden.

Schutz: Der Hundefahrradkorb bietet keine ausreichenden Schutz für Ihren Hund.

Kaufen bei Amazon.de (€83)

 

 

 

 

8. Trixie 13106 7 kg Front-Fahrradkorb

 

Auf den achten Platz hat es ein weiterer Trixie Hundefahrradkorb geschafft. Dieses Modell ist für die Anbringung am Lenker geeignet und bietet einen sicheren Transport für Hunde mit einem Gewicht bis zu 7 Kilogramm. Im Lieferumfang ist eine Halterung für Hundefahrradkorb enthalten, über die Sie den Hundefahrradkorb sehr einfach am Lenker befestigen können.

An den Seiten bietet dieses Modell einige Taschen und Meshnetze, die Sie als Stauraum nutzen können. Auch der Anschaffungspreis ist bei diesem Modell fair und kann als Einsteigermodell genutzt werden.

Nachteilig ist, dass Sie den Hund hier nicht richtig sichern können. Zudem eignet sich der Hundefahrradkorb nicht für größere Hunde, da der Korb nur 7 Kilogramm hält. Auf dem Gepäckträger können Sie den Hundefahrradkorb leider nicht anbringen.

 

Vorteile:

Preis: Der Hundefahrradkorb ist zu einem fairen Preis erhältlich und somit ideal als Einsteigermodell geeignet.

Anbringung: Sie können am Lenker eine Vorrichtung montieren, die das Einhängen des Hundefahrradkorbes sehr simpel ermöglicht.

Lieferumfang: Im Lieferumfang ist nicht nur der Hundefahrradkorb enthalten, sondern auch die Befestigungsmöglichkeit. So können Sie direkt starten.

 

Nachteile:

Sicherung: Der Hund kann leider nicht ausreichend gesichert werden, da die Oberseite nicht mit Gitterstäben abgedeckt ist.

Hinten: Für die Nutzung auf dem Gepäckträger müssen Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Gewicht: Dieses Modell eignet sich nur für kleine Hunde. Haben Sie einen größeren Hund, sollten Sie auf einen Hundefahrradkorb bis 15 kg zurückgreifen

Kaufen bei Amazon.de (€42.11)

 

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments