Letztes Update: 24.06.21

 

Kaninchenställe im Test – die besten Modelle 2021 im Vergleich

 

Die besten Kaninchenställe für Ihre Tiere zu finden ist gar nicht so einfach, da die Auswahl sehr groß ist. Vor dem Kauf müssen Sie sich zudem mit der artgerechten Haltung, der Ausstattung und einigen anderen wichtigen Kriterien, wie zum Beispiel der Verarbeitung, der Qualität und ähnliches auseinandersetzen, um das Wohl Ihres Tieres zu garantieren. Falls Sie nicht viel Zeit haben und Sie etwas Hilfe bei der Entscheidung benötigen, können Sie gerne auch unserer Kaufempfehlung folgen. Wir haben Ihnen bereits Arbeit abgenommen und die Recherche schon für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell RH10011 von Dibea sehr empfehlen, denn der kompakte Stall ist ordentlich verarbeitet, lässt sich einfach aufbauen und ist komplett unbehandelt. Alternativ kommt sicherlich auch der wetterfeste Murmel XXL Stall 32105 von Nanook in Frage, da dieser sehr geräumig und leicht zu reinigen ist und darüber hinaus über einen integrierten Auslauf verfügt.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Kaninchenställe

 

Bevor Sie sich selbst einen Überblick über das Angebot verschaffen oder einen Preisvergleich durchführen, sollten Sie sich zunächst mit den wichtigsten Kriterien auseinandersetzen. Worauf Sie beim Kauf allgemein achten sollten, wie Sie Ihre Tiere artgerecht halten und was es sonst noch Wichtiges zu beachten gibt, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Abschließend können Sie unserer Top-8-Liste eine Übersicht über die besten Kaninchenställe 2021 entnehmen, die wir im Vergleich beziehungsweise im Test sorgfältig für Sie ermittelt haben.

Kaninchen artgerecht halten

Kaninchen leben von Natur aus gerne in Gruppen und sollten aus diesem Grund nie zu lange allein gehalten werden. Wichtig ist darüber hinaus auch, dass Sie sich informieren, welche Größe der Stall haben sollte und alle Wissenslücken rund um die artgerechte Haltung der Tiere schließen, bevor Sie sich dazu entscheiden ein Tier nach Hause zu holen. Kaninchen sind sehr sensible Lebewesen, anfällig für Stress und Krankheiten und wünschen sich genau wie wir Menschen genug Platz zum spielen, schlafen und essen.

Genau so wie wir auch, benötigen sie ein Zuhause mit ausreichend Auslauf, eine artgerechte Ernährung und mindestens ein zweites Kaninchen, damit sie sich wohl fühlen und aufblühen können. Wenn Sie ein Kaninchen haben möchten, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass die Haltung dieser Tiere  – und Tiere im Allgemeinen – viel Engagement und Verantwortungsbewusstsein Ihrerseits benötigt. 

Sie werden oft fälschlicherweise als “pflegeleichte” und “anspruchslose” Tiere dargestellt, die ideal als Spielgefährten für Kinder sind, doch sie sind in Wirklichkeit viel komplexer als man es ihnen ansehen kann und sollten niemals unüberlegt angeschafft werden. Bedenken Sie vor der Anschaffung also bitte die folgenden fünf Punkte:

* Kaninchen sind Gruppentiere und benötigen mindestens einen Artgenossen, mit dem sie ihr Leben teilen können. Sie benötigen also einen möglichst großen Stall und ein Gehege.

* Kaninchen benötigen viel Platz und täglich Auslauf, um glücklich und zufrieden sein zu können. Im Idealfall besitzen Sie genügend Platz in Ihrem Garten, wo Sie Ihre Kaninchen artgerecht und sicher leben lassen können. Handelsübliche Käfige reichen dafür meistens nicht aus und müssen oft ein wenig umgebaut werden.

* Die Reinigung des Stalls ist mit einem relativ hohen Zeitaufwand verbunden und sollte möglichst täglich stattfinden, damit Ihre Kaninchen gesund bleiben und auch der Stall nicht anfängt durch Urin oder ähnliches zu schimmeln.

* Kaninchen sind dämmerungsaktiv und verursachen sowohl nachts als auch morgens Geräusche. Dieses Verhalten ist natürlich und sollte auch in einer Wohnung toleriert werden. Suchen Sie sich, falls Sie lärmempfindlich sind, einen passenden Stall aus.

* Das Tierfutter aus dem Handel ist oft nicht artgerecht. Eine artgerechte Nahrung ist mit viel Recherche und Zeitaufwand verbunden. Da Kaninchen sehr krankheitsanfällig sein können und  – genau wie viele andere Tiere auch – Pflege benötigen, werden Sie nicht drumherum kommen, sich mit der Lebensweise der Tiere beschäftigen zu müssen. Achten Sie auch unbedingt darauf, dass im Stall genug Platz für Futter- und Trinknäpfe sind.

 

Ausstattung für Ihre Tiere

Kaninchen benötigen neben Artgenossen und genügend Platz noch einige weitere Dinge, um sich wohl zu fühlen. Welche Dinge das sind, erfahren Sie im Folgenden:

* Raumbedarf: Genügend Platz bedeutet, dass Kaninchen rennen, buddeln und Haken schlagen können. Sie sind sehr bewegungsfreudig und benötigen sowohl in der Wohnung als auch im Garte jederzeit genügend Platz, um diesen natürlichen Bewegungsdrang nachgehen zu können.

* Wohnungshaltung: Wenn Sie Ihre Tiere in der Wohnung halten möchten, ist Kreativität und viel Liebe zum Detail gefragt. Sie müssen das Gehege der Tiere interessant genug gestalten, damit die Tiere beschäftigt sind. Hierzu benötigen Sie verschiedene Ebenen, Verstecke und Beschäftigungsmöglichkeiten. 

Auch in der ganzen Wohnung selbst müssen Sie dafür sorgen, dass diese kaninchensicher ist. Lassen Sie keine losen Kabel, Spielzeuge, Plastiktüten etc herumliegen und passen Sie zum Beispiel auch auf Tapeten, Teppiche und Zimmerpflanzen auf. Einige Pflanzen und Plastikgegenstände können nämlich ungesund oder sogar giftig für Ihr Tier sein. 

* Haltung im Freien: Ein großer, wetterfester Kaninchenstall ist das ideale Zuhause für Ihre kleinen Freunde. Der Stall sollte Verstecke, Beschäftigungsmöglichkeiten und genügend Auslauf für die Tiere bieten. Beachten Sie zudem, dass Kaninchen aus Schutzgründen oft gerne eigene Höhlen graben – sichern Sie das Gehege also fachgerecht ab, um Ihre Tiere vor Gefahr zu schützen.

* Kaninchenklo: Kaninchen sind sehr reinliche Tiere und benötigen, ähnlich wie Katzen, Streu. Sie können hierzu ein Katzenklo in das Gehege stellen, sollten jedoch kein Katzen- sondern ausschließlich Kaninchenstreu verwenden.

* Ernährung: Kaninchen sind keine Nagetiere. Ihr Verdauungssystem funktioniert anders und sie sind an Gräser und bestimmte Pflanzen- und Pflanzenteile gewöhnt. Sprechen Sie am besten mit einem Kaninchenexperten über die artgerechte Ernährung Ihres Tieres und versuchen Sie den Kaninchenstall im Sommer zum Beispiel mit frischen Wildkräuter, Gräsern und Zweige auszulegen. Ein Futter- und Wassernapf sollte natürlich auch nicht fehlen.

Den richtigen Stall auswählen

Ein schön eingerichteter, geräumiger Stall bietet Ihren Kaninchen ein artgerechtes Zuhause und sorgt dafür, dass Ihre Tiere glücklich und ausgeglichen sind. Was Sie beim Kauf eines guten Kaninchenstalls zusammenfassend beachten müssen, erfahren Sie nun im Folgenden:

* Sie benötigen für zwei Kaninchen mindestens 4 m² Platz, wenn die Tiere genügend Auslauf erhalten. Wenn die Tiere über keinen Auslauf verfügen, benötigen Sie mindestens 6 m² an Platz, idealerweise natürlich mehr. Wichtig ist dabei, dass der Stall ausreichend Platz für Futterutensilien und sowohl ausreichend Platz für Versteck- und Beschäftigungsmöglichkeiten bietet.

* Der Stall muss genügend Schutz vor Eindringlingen/Ausbrechern bieten und vor allem bei Außenhaltung wetterfest sein. Wenn Sie die Tiere das ganze Jahr über draußen halten möchten, sollten Sie den Stall winterfest machen, da Kaninchen sehr temperaturempfindlich sind. Sie vertragen keine großen und plötzlichen Temperaturschwankungen. Der Stall muss deshalb entsprechend gut gegen Wind, Kälte, Nässe und Schnee vorbereitet sein.

* Es gibt viele Anbieter für Kaninchenställe, die ein breites Angebot haben. Diese sind jedoch – wie bereits erwähnt – nur selten artgerecht und müssen später durch Sie erweitert und verbessert werden. Nur so können Sie Ihren Kaninchen eine gute Lebensqualität gewährleisten. Folgende Unternehmen bieten dabei qualitativ hochwertige Kaninchenställe, die mit etwas Geschick und Handwerkskunst zu einem tollen Zuhause für Kaninchen erweitert werden können: Trixie, Kerbl, Nanook, Debia, Vanvilla und einige weitere mehr.

 

 

8 beste Kaninchenställe 2021 im Test

 

Im Folgenden finden Sie den Testbericht zu allen Kaninchenställen, die sich bei uns im Test durchsetzen und einen Platz in der Top-8-Liste der besten Kaninchenställe 2021 ergattern konnten. Bevor Sie jedoch ein Modell kaufen, lautet unsere Empfehlung, unbedingt auch einen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen, da zwar alle Produkte überzeugt haben, jedoch jeweils auch unterschiedliche Bedürfnisse erfüllen. Sie finden in in der Zusammenfassung viele unterschiedliche Ställe für Ihr Tier, die sowohl innen als auch draußen verwendet werden können und entweder mit Auslauf oder ohne sind.

 

1. Dibea RH10011 unbehandelte Fichte 100 x 54 x 98

 

Als Testsieger und damit bester Kaninchenstall konnte sich im Test das kompakte Modell von Dibea durchsetzen. Nicht, weil er am größten, am besten verarbeitet oder am schönsten ist, sondern weil er insgesamt das beste Gesamtpaket zum günstigen Preis bietet. Allerdings ist er nur für den Außenbereich geeignet, denn er hat keinen eigenen Boden. Sie müssen ihn daher direkt auf den Boden stellen.

Insgesamt misst das Modell 98x54x100 cm und bietet im oberen Bereich einen guten Rückzugsort für die Tiere. In Verbindung mit einem großen Auslaufgehege reicht das Modell für zwei Kaninchen durchaus aus. Durch das bitumengedeckte Dach ist der Stall vor Regen gut geschützt und der obere Bereich ist zudem gut vor Wind geschützt.

Man kommt an alle Ecken gut heran, was die Reinigung erleichtert, allerdings gibt es keine herausziehbare Kotwanne. Da das Modell frei auf dem Boden steht, ist dies aber unproblematisch. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut, denn der Käfig ist aus Massivholz gefertigt und unbehandelt. Statt eines einfachen Maschendrahts kommt ein robustes Metallgitter zum Einsatz. Das sorgt Für einen guten Schutz vor Wildtiere und ist zudem sehr haltbar.

Da der Stall unbehandelt ist, sollten Sie ihn für den Einsatz im Freien zusätzlich imprägnieren, damit das Holz länger hält. Die Zwischendecke ist zudem etwas dünn, was im Langzeittest zu Lasten der Haltbarkeit gehen kann. Insgesamt ist das Preis-Leitungs-Verhältnis aber sehr gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Durch den günstigen Preis in Verbindung mit einer ordentlichen Verarbeitung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut.

Reinigung: Da der Stall zwei Kotwannen besitzt und alle Ecken von überall erreicht werden können, ist die Reinigung sehr einfach.

Gute Aufteilung: Da der Kaninchenstall groß und hoch gebaut sowie gut aufgeteilt ist, können Sie zwei Kaninchen gut in ihm halten.

Für drinnen und draußen: Der der Kaninchenstall winterfest und nicht mit dem Boden verankert werden muss, können Sie den Kaninchenstall draußen und im Innenraum nutzen.

Aufbau und Sicherheit: Der Aufbau ist innerhalb von ca. 30 Minuten erledigt und der engmaschige Volierendraht schützt Ihre Lieblinge vor ungebetenen Gästen.

 

Nachteile:

Nur für den Außenbereich: Der Stall ist nur für den Außenbereich geeignet, da er keinen eigenen Boden hat.

Kaufen bei Amazon.de (€84.95)

 

 

 

 

2. Nanook Murmel XXL lasierte Fichte 211 x 52 x 107

 

Dieser geräumige, hohe Kaninchenstall bietet Ihren Lieblingen jede Menge Platz, da er 211 x 52 x 107 cm groß ist. Er verfügt über viele Ausgänge und Türen und überzeugt durch eine sehr gute Aufteilung der Fläche über zwei Etagen. Praktisch ist bei dem Modell auch, dass bei der Fertigung auch an die Sicherheit Ihrer Kaninchen gedacht und ein engmaschiger Volierendraht verarbeitet wird. Dieser schützt vor Mardern, Ratten und anderen ungebetenen Gästen, wenn Sie den Stall im Freien aufstellen. Durch den festen Boden kann er aber natürlich auch im Innenraum gut platziert werden.

Der hervorragend aufgeteilte, braun lasierte Stall ist durch die Absetzungen in Weiß sehr schön anzusehen, wetterfest und aus hochwertigem Nadelholz hergestellt. Er besitzt zudem Rückzugsorte im oberen Bereich und vier herausziehbare Kotwannen, die die Reinigung erleichtern.

Die Montage ist aufgrund der bebilderten Anleitung sehr leicht und kann innerhalb von etwa 45-60 Minuten erledigt werden. Es mussten im Test zwar an einigen Stellen Abstriche bei der Verarbeitung des Holzes gemacht werden, im Verhältnis zur Größe und Ausstattung ist der Preis aber mehr als angemessen, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis auf ganzer Linie überzeugen kann. Durch die Größe können Sie mit entsprechendem Auslauf problemlos mehrere Kaninchen darin halten. Die fünf Türen erleichtern die Reinigung zusätzlich und natürlich ist das Modell wetter- und winterfest (dank Bitumendach), auch wenn er nicht separat isoliert ist.

Welche Vorteile und Nachteile das Modell vereint, können Sie der folgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Stall ist im Verhältnis zur Größe nicht teuer und bietet Ihren Tieren alles, was sie benötigen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt also auf ganzer Linie.

Größe: Die Tiere haben viel Platz im Inneren und können sich bei Bedarf auch problemlos zurückziehen.

Reinigung: Da der Stall zwei Kotwannen besitzt und alle Ecken von überall erreicht werden können, ist die Reinigung sehr einfach.

Gute Aufteilung: Da der Kaninchenstall groß und hoch gebaut sowie gut aufgeteilt ist, können Sie zwei Kaninchen gut in ihm halten.

Für drinnen und draußen: Der der Kaninchenstall winterfest und nicht mit dem Boden verankert werden muss, können Sie den Kaninchenstall draußen und im Innenraum nutzen.

Aufbau und Sicherheit: Der Aufbau ist innerhalb von ca. 30 Minuten erledigt und der engmaschige Volierendraht schützt Ihre Lieblinge vor ungebetenen Gästen.

 

Nachteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung des Materials ist nicht an allen Stellen ganz sauber.

Kaufen bei Amazon.de (€249.95)

 

 

 

 

3. Bonsport XXL unbehandelte Fichte 92 x 45 x 91

 

Der Kaninchenstall XXL von Bonsport konnte im Test ebenfalls auf ganzer Linie überzeugen. Es handelt sich hierbei um eine zweistöckige Behausung aus unbehandeltem Fichtenholz, welche mit Bitumenbahnen gedeckt ist. Damit ist der Kaninchenstall winterfest, auch wenn er nicht separat isoliert ist. Der hohe Kaninchenstall misst 91,5 x 45 x 90,8 cm und es ist ebenfalls ein praktisches Drahtgeflecht an der Front angebracht, sodass Ihre Kaninchen jederzeit mit genügend Frischluft versorgt werden, während Sie sie beobachten. Er ist ausreichend hoch gebaut, damit sich die Tiere bewegen können. Natürlich brauchen sie trotzdem ausreichend viel Auslauf.

Da das Dach problemlos aufgeklappt werden kann und die Schubladenböden galvanisiert sind, ist eine unkomplizierte Reinigung auch kein Problem. Sie können den Kaninchenstall innen und im Außenbereich gleichermaßen aufstellen, denn eine Verankerung im Boden ist nicht erforderlich, er kann also frei gestellt werden. Der Stall ist zudem gut aufgeteilt, schnell montiert und ideal für zwei Kaninchen geeignet. Es gab lediglich ein Problem mit der Befestigung der mitgelieferten Treppe. Dieses kleine Manko wird jedoch mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis durch das ordentlich verarbeitete Holz und die sehr schöne Optik wieder wettgemacht. Das Holz sollten Sie für den Einsatz im Freien jedoch imprägnieren.

Durch die Kotwannen und die gute Erreichbarkeit aller Ecken gestaltet sich die Reinigung insgesamt sehr unkompliziert.Welche vor und Nachteile der günstige Kaninchenstall vereint, haben wir hier nochmals übersichtlich für Sie zusammengefasst. So sparen Sie Zeit beim Lesen und finden noch schneller ein Produkt, das für Sie ideal geeignet ist.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Stall stellt unter Beweis, dass die besten Kaninchenställe nicht automatisch auch die teuersten sein müssen. Er ist im Vergleich recht günstig, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis seht gut ist.

Verarbeitung: Das Fichtenholz ist unbehandelt und somit frei von Schadstoffen.

Wetterfest: Das Holz ist wetterfest und übersteht so zum Beispiel auch Nässe.

Montage: Er lässt sich recht schnell und unkompliziert aufbauen.

Reinigung: Der Stall lässt sich dank der guten Kotwannen und der großen Türen einfach reinigen.

Gute Aufteilung: Da der Kaninchenstall groß und hoch gebaut sowie gut aufgeteilt ist, können Sie zwei Kaninchen gut in ihm halten.

Für drinnen und draußen: Der der Kaninchenstall winterfest und nicht mit dem Boden verankert werden muss, können Sie den Kaninchenstall draußen und im Innenraum nutzen.

 

Nachteile:

Treppenbefestigung: Es gab ein paar Probleme mit der Befestigung der mitgelieferten Treppe.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Nanook 32122 lasierte Fichte mit Freigehege 198 x 85 x 120

 

Der Kaninchenstall von Nakook hat eine stolze Größe von 198 x 85 x 120 cm und ist dadurch auch für mehrere Kaninchen gut geeignet. Er bietet eine sehr gute Aufteilung, denn neben den Rückzugsorten im oberen Bereich ist er auch mit einem Freigehege im unteren Bereich ausgestattet, in dem die Kaninchen direkten Kontakt zum Rasen bzw. Boden haben.

Da ein eigener Boden nicht vorhanden ist, ist der Stall für den Einsatz im Innenbereich nicht gut geeignet. Die Verarbeitung ist im Verhältnis zum Preis sehr ordentlich, allerdings müssen Sie an der einen oder anderen Stelle mit einer etwas einfacheren Verarbeitung des Holzes leben.

Optisch überzeugt das Modell auf ganzer Linie, denn das lasierte Fichtenholz verleiht dem Stall einen modernen Look. Natürlich ist er komplett wetterfest und durch das Bitumendach gut gegen Regen und Schnee geschützt. Durch die vielen Türen lassen sich alle Bereiche gut erreichen und in den beiden Türmen sind zudem Metall-Kotwannen vorhanden, was die Reinigung zusätzlich sehr erleichtert.

Der Volierendraht ist sehr engmaschig, dadurch können selbst Mäuse nicht in das Gehege eindringen. Die Montage geht insgesamt ebenfalls recht komfortabel von der Hand, da die Anleitung sinnvoll gegliedert und gestaltet ist. Welche Stärken und Schwächen das Modell vereint, haben wir hier nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Im Verhältnis zu Aufteilung und Größe ist das Modell sehr günstig, das Preis-Leistungs-Verhältnis also entsprechend gut.

Größe: Durch den recht großen Käfig und den zusätzlichen Auslauf im unteren Bereich bietet der Stall viel Platz für Ihre Tiere.

Reinigung: Durch die vier Kotwannen lässt sich der Stall einfach reinigen. Zudem kommen Sie gut in alle Ecken.

Gute Aufteilung: Durch die große Bauweise und den zusätzlichen Auslauf mit Rampen und vielen Türen ist die Aufteilung sehr gut.

Wetterfest: Dank des Bitumendachs ist das Modell komplett wetterfest und gut für den Einsatz im Freien geeignet.

Aufbau: Der Stall lässt sich dank der guten Anleitung komfortabel aufbauen.

 

Nachteile:

Verarbeitung Holz: Nicht an allen Stellen ist das Holz ganz sauber verarbeitet.

Nur für Außenbereich: Da der Käfig keinen eigenen Boden im unteren Bereich hat, ist er nur für den Einsatz im Freien ausgelegt.

Kaufen bei Amazon.de (€269.95)

 

 

 

 

5. Trixie 62404 lasierte Kiefer Wärmedämmung 116 x 65 x 112

 

Der Trixie Kaninchenstall ist zwar recht preisintensiv und kommt daher sicherlich nicht für jeden in Frage, wenn Sie aber einen isolierten Außenkäfig für Kaninchen suchen, in dem es die Tiere auch im tiefen Winter innen warm haben, kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten. Die Montage ist insgesamt recht unkompliziert und auch von Laien schnell erledigt.

Insgesamt misst der Stall 116 x 113 x 65 cm, ist über zwei Ebenen sinnvoll aufgeteilt und kann grundsätzlich auch problemlos im Innenraum, in der Garage oder überall sonst aufgestellt werden, denn er steht auf den Füßen sehr sicher und verfügt über einen eigenen Boden. Es sind zwei Kotwannen vorhanden, durch die die Reinigung leicht von der Hand geht.

Die Verarbeitung aus lasiertem Kiefernholz macht ihn widerstandsfähig und langlebig und Sie können die Elemente bei Bedarf sogar getrennt verwenden. Bodenfeuchte und Nässe haben bei dem Modell keine Chance und auch Wind kommt nicht ins Innere. Gleichzeitig ist die Luftzirkulation aber gewährleistet und Sie können die Kunststoffscheiben im Sommer bei Bedarf herausnehmen.

Beachten Sie aber, dass die  Rückwand nicht isoliert ist. Dadurch kann von dieser Seite Kälte nach innen dringen. Idealerweise schützen Sie die Rückseite zusätzlich vor Wind und Wetter.

 

Vorteile:

Isolierung: Der Trixie Kaninchenstall ist isoliert und daher besonders für den ganzjährigen Einsatz im Freien geeignet. Im Sommer können Sie die Plexiglasscheiben entfernen.

Verarbeitung: Das Modell ist aus Kiefernholz gefertigt und lasiert, so dass es Wind und Wetter gut standhalten kann.

Montage: Es lässt sich komfortabel aufbauen.

Reinigung: Durch die beiden Kotwannen und die großen Türen ist die Reinigung recht unkompliziert.

Aufteilung: Die Aufteilung ist sinnvoll und für die Tiere komfortabel.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Modell auf einem hohen Niveau und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage.

Rückwand: Die Rückwand ist leider nicht isoliert, bietet daher eine große Angriffsfläche für Kälte.

Kaufen bei Amazon.de (€349)

 

 

 

 

6. Kerbl 81709 Kaninchenstall Holz Vario mit Heuraufe 155x76x80cm

 

Dieser schicke Stall von Kerbl besitzt eine integrierte Heuraufe, hat eine extra hohe herausziehbare Kunststoffwanne, die die Reinigung erleichtert und ist etwa 155 x 76 x 80 cm groß. Die hochwertigen Fronttüren sind dabei zur Sicherheit Ihrer Lieblinge vergittert und durch einen zweiten Verschluss je Tür abgesichert. Die Türen lassen sich dabei getrennt voneinander öffnen und es gibt außerdem zusätzlichen Stauraum, für alles was Ihre Kaninchen benötigen könnten.

Der Stall bietet darüber hinaus noch seitliche Türen, die Ihnen den Zugang zum Stall erleichtern und ideal sind, wenn Sie die Tiere rauslassen möchten. Das Kunststoffdach ist ebenfalls aufklappbar und wetterfest, allerdings nicht winterfest.

Das Kaninchenhaus macht insgesamt einen hochwertigen Eindruck und sieht gut verarbeitet aus. Die Montage ist ebenfalls sehr leicht und das Haus kann innerhalb von kürzester Zeit und ohne Hilfe von einer zweiten Person problemlos aufgebaut werden. Leider kommt es beim Versand des Produktes manchmal dazu, dass die Kunststoffwannen zerbrochen und das Dach zerkratzt geliefert werden, da das Produkt nicht transportsicher verpackt wird.  

Außerdem mussten Abstriche bei der Qualität des Holzes gemacht werden. Dieses ist für den relativ hohen Preis des Stalls von der Qualität nicht zu 100 % ausreichend. Alles in Allem ist die hübsche Behausung trotzdem sehr empfehlenswert, da kaputte Teile vom Hersteller schnell ausgetauscht werden. Alternativ bekommen Sie entweder einen Gutschein oder aber auch auf unkomplizierte Weise Ihr Geld zurück, sodass der Einkauf nicht mit Risiken verbunden ist.

 

Vorteile:

Integrierte Heuraufe: Der Stall besitzt eine integrierte Heuraufe, die ideal für Ihre Kaninchen ist.

Reinigung: Durch die 6 cm hohen Kunststoffwannen fällt die Reinigung sehr leicht.

Optik: Das Holz macht einen wertigen Eindruck. Das Häuschen hat somit also auch einen dekorativen wert.

Sicherheit: Die Türen können getrennt voneinander geöffnet werden und sind sowohl durch ein Gitter als auch ein zusätzlicher Verschluss gesichert.

Geld zurück bei Problemen: Wenn Sie Probleme mit dem Artikel haben, bekommen Sie Ihr Geld jederzeit zurückerstattet oder erhalten alternativ einen Gutschein oder ein Ersatzteil für das Produkt.

 

Nachteile:

Nicht winterfest: Das Häuschen ist nicht winterfest, sodass Sie selbst Hand anlegen müssen, wenn Sie es wintertauglich machen möchten.

Kostspielig: Der Preis ist relativ hoch.

Qualität: Die Qualität könnte – laut Tester – etwas höher sein.

Kaufen bei Amazon.de (€177.35)

 

 

 

 

7. Zooprinz Kaninchenstall Landhaus Kiefer 138 x 65 x 120

 

Der zweistöckige Hasenstall von Zooprinz überzeugt durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn er ist sehr gut aufgeteilt, bietet ein integriertes Freilaufgehege und verfügt zudem über eine ordentliche Verarbeitung aus lasierter Kiefer. Dies macht den Stall zudem witterungsbeständig und wetterfest.

Das Dach ist mit einer Bitumenschicht versehen, so dass auch Regen gut abgehalten wird. Durch das Freilaufgehege ist er für den Einsatz im Innenraum nicht besonders gut geeignet, wenn Sie einen Stall für draußen suchen, kommen Sie hier aber voll auf Ihre Kosten.

Insgesamt misst das Modell 138 x 65 x 120 cm und lässt sich recht komfortabel montiere, da die Anleitung übersichtlich und verständlich gehalten ist. Die Kotwanne erleichter die Reinigung, die Türen, um den Innenbereich zu erreichen, sind jedoch etwas kleiner gehalten, was die Reinigung der Ecken im oberen Teil etwas umständlicher macht. Durch das dünnmaschige Gitter sind die Tiere auch im Freilauf gut geschützt.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung aus lasierter Kiefer ist insgesamt sehr gut.

Montage: Der Aufbau gestaltet sich komfortabel und ist insgesamt unkompliziert.

Ausstattung: Mit Kotschublade, Fenster, Freilaufgehege, Rampe und Bitumenschicht auf dem Dach ist das Modell insgesamt gut ausgestattet.

Aufteilung: Die Aufteilung mit Freilaufgehege und zwei Etagen im Haus überzeugt auf ganzer Linie.

Preis-Leistung: Durch den fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

 

Nachteile:

Nicht für drinnen: Der Stall ist ausschließlich für den Außeneinsatz konzipiert.

Reinigung: Schwer erreichbare Stellen lassen sich im Inneren nicht so gut reinigen.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Metra Kaninchenstall 116 x 66 x 45

 

Der Stall von Metra ist ein sehr günstiger Kaninchenstall aus Massivholz, der insbesondere als Übergangslösung oder für alle, die zusätzlich zum Freigehege nur einen Rückzugsort für die Tiere haben möchten, ideal geeignet. Als Dauerlösung ist er mit einer Größe von 116 x 66 x 45 cm durch die hohen Beine und den flachen Innenraum nicht gut geeignet.

Er lässt sich unkompliziert aufbauen, da die Anleitung klar und einfach ist und er hält Regen durch die Bitumenschicht auf dem Dach insgesamt gut stand. Die Verarbeitung ist recht ordentlich, was die Stabilität angeht, ist er teureren Modellen jedoch deutlich unterlegen. Die Reinigung geht leicht von der Hand, denn die Türen sind schön groß, der Deckel ist klappbar und es ist eine Kotschublade vorhanden.

Unterm Strich ist der sehr günstige Kaninchenstall für verschiedene Einsatzbereiche hervorragend geeignet und Sie können ihn sowohl drinnen als auch draußen gut als Rückzugsort für Kaninchen und Hasen einsetzen.

 

Vorteile:

Material: Der Massivholz-Stall ist natürlich unbedenklich, verfügt über eine Bitumenschicht auf dem Dach und ist komplett aus Holz gefertigt.

Innen und außen: Sowohl für den Außen- als auch Innenbereich ist der Stall gut geeignet.

Reinigung: Durch die großen Türen und die Kotschublade ist die Reinigung unkompliziert.

Aufbau: Das Modell lässt sich sehr einfach montieren, auch von einem Laien.

Preis-Leistung: Der Stall ist sehr günstig, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis gut ausfällt.

 

Nachteile:

Höhe: Der Innenraum ist recht flach gehalten, so dass sich die Hasen und Kaninchen nur etwas eingeschränkter bewegen können.

Größe: Sie brauchen zusätzlich zum Stall auf jeden Fall eine große Auslauffläche, um zwei Kaninchen artgerecht zu halten:

Stabilität: Im Vergleich zu höherwertigen Modellen ist er deutlich instabiler.

Kaufen bei Amazon.de (€54.9)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Wie groß muss ein Kaninchenstall sein?

Für zwei Kaninchen – ohne Auslauf – benötigen Sie mindestens 6 m² Platz, idealerweise aber natürlich mehr. Sollten Ihre Tiere über einen Stall mit Auslauf verfügen, dann können unter Umständen auch  4 m² ausreichend sein. Wichtig ist dabei, dass der Stall ausreichend Platz für Futterutensilien, Verstecke wie Höhlen und ähnliches hat und vor allem genügend Platz für einige Beschäftigungsmöglichkeiten hat.

 

 

Frage 2: Wie baue ich einen Kaninchenstall?

Um Kaninchen einen artgerechten Stall zu bauen, sollten Sie sich zunächst intensiv mit deren Lebensweise beschäftigen. Wichtig ist, dass Sie einen großen Stall für mehrere Kaninchen bauen, da Kaninchen soziale Tiere sind. Sie sollten den Kaninchen außerdem reichlich Platz zum austoben geben und den Bau vorher mit Ihrem Vermieter abklären. Anschließend suchen Sie sich einen geeigneten Platz aus und besorgen sich eine Skizze, die die Maße des zukünftigen Stalls angibt. Danach kaufen Sie das erforderliche Material und bauen den Kaninchenstall am besten mit der Hilfe einer fachkundigen Person auf. Vergessen Sie dabei nicht, den Stall sicher vor Mardern und anderen Störenfrieden zu gestalten und Ihren Tieren Beschäftigungsmöglichkeiten zu geben.

 

Frage 3: Wie oft muss ein Kaninchenstall sauber gemacht werden?

Da Kaninchen sehr reinliche Tiere und ein sauberer Stall zur artgerechten Reinigung gehört, sollten Sie den Innenstall im Idealfall täglich säubern. Je weniger Platz und je mehr Kaninchen Sie haben, desto öfter müssen Sie den Stall säubern. Der Außenstall kann wöchentlich gereinigt werden. Die Säuberung des Innenstalls nimmt in der Regel nicht allzu viel Zeit in Anspruch, da Kaninchen – ähnlich wie Katzen –  wie gesagt sehr reinlich sind und in der Regel ihr Klo verwenden.

 

 

Frage 4: Was kann ich gegen Maden im Kaninchenstall tun?

Reinigen Sie den Stall so oft wie möglich und sorgen Sie dafür, dass sich keine Feuchtigkeit (zum Beispiel unter dem Wassernapf) im Stall ansammelt. In den Sommermonaten kann es zudem dazu kommen, dass der Kot und die vermehrte Schweißbildung der Kaninchen dazu führt, dass der Stall feucht wird und Fliegen ihre Maden dort absetzen. Gegen Maden hilft also nur eine gute Hygiene und die regelmäßige Kontrolle des Kaninchenstalls.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE