Letztes Update: 24.10.20

 

Hundehalsbänder im Test – Die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Es ist nicht leicht, das beste Hundehalsband zu finden, denn es gibt eine Reihe von Dingen, die man beachten sollte und das Angebot ist zudem sehr groß. Insbesondere bei der Materialzusammensetzung, den möglichen Einsatzbereichen sowie der Preislage unterscheiden sich die verschiedenen Modelle mitunter deutlich voneinander. Falls Ihnen die Zeit fehlt, umfangreiche Recherchen anzustellen und Sie lieber einfach nur schnell ein gutes Hundehalsband finden möchten, sind Sie hier richtig, denn die Recherche haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Neopren-Halsband von Hunter sehr empfehlen, denn es ist in vielen Varianten erhältlich, solide und langlebig und überzeugt zudem durch gute Reflektoren und eine einfache Reinigung. Als Alternative können auch das Halsband von Pumila für Sie interessant sein, denn es bietet drei verschiedene Modi, ist solide verarbeitet, lässt sich einfach einstellen und ist in verschiedenen Varianten erhältlich.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Hundehalsbänder

 

Worauf Sie beim Kauf eines Hundehalsbandes besonders achten sollten, haben wir in unserer Kaufberatung kurz für Sie zusammengefasst. Abschließend finden Sie dann unsere Top-Liste der besten Hundehalsbänder 2020, die wir im Test ermittelt haben. 

Auf das Material achten

Die drei Hauptbestandteile aus denen heutzutage Hundehalsbänder gefertigt werden sind Leder, Nylon, oder aber das in Mode kommende Biothane. Wer gerne die bunten und flippigen Farben mag, sollte auf Nylon setzen. Gerade hier gibt es sehr viel Spielraum, um an seinem vierbeinigen Liebling ganz besondere Akzente zu setzen.

Nylon: Nylon hat den Vorteil, dass es nicht nur wasserfest, sondern auch sehr robust gegenüber weiteren Witterungen ist. Eben so trocknet es wesentlich schneller, als andere Materialien und ist oftmals sogar für die Waschmaschine geeignet. Ist dies nicht der Fall, kann es einfach feucht abgewischt werden und schon binnen weniger Minuten erneut genutzt werden. Die meisten Halsbänder aus Nylon sind zudem noch gut gepolstert. Hierzu wird häufig der weiche Stoff Neopren genutzt. Auf diese Weise ist der Kehlkopf ihres Hundes zusätzlich geschützt.

Leder: Lederhalsbänder sind nicht gerade selten um ein Vielfaches teurer als die Bänder aus Nylon. Werden sie jedoch richtig gepflegt, halten sie über einen langen Zeitraum nicht nur das schöne und natürliche Aussehen, sondern auch die Sicherheit Ihres Hundes. Je nachdem welches Leder verwendet wird, kann es Unterschiede in der Festigkeit geben. Nappaleder ist beispielsweise weicher als viele anderen Arten.

Die Halsbänder aus Rindsleder sind sehr robust und deutlich fester: Sie verlieren nur selten ihre Form. Diese Art von Halsband sollte nur für reißende, kräftige und große Hunde, genutzt werden. Um dem Tier keine Schmerzen zuzufügen, muss in jedem Fall auf die Breite geachtet werden. Das bedeutet auch, dass nicht gleich jedes Hundehalsband im Angebot auch das beste ist, weil es gerade preisgünstiger geworden ist. Im Vergleich zwischen den unterschiedlichen Materialien muss es definitiv um mehr als den Preisvergleich gehen.

Die unterschiedlichen Lederarten können je nach Geschmack ausgewählt werden: Wenn sie ihren Hund lieber ein weiches Halsband gönnen möchten, sollten sie nach Fettleder schauen. Wenn sie sich zudem noch etwas sehr Elegantes wünschen, müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen und ein Halsband aus Elchleder kaufen. Hierzu sei jedoch gesagt, dass diese Art des Leders nicht gerade schmutzabweisend ist.

Biothane: Biothane Hingegen ist das Material, welches Nylon und Leder sozusagen in ihren positiven Gesichtspunkten vereint. Dieses Material ist noch recht neu auf dem Markt und nicht nur flexibel, sondern auch weich. Es zeichnet sich das Weiteren durch Reißfestigkeit, Haltbarkeit und dem völligen entsagen von scharfen Kanten aus. Da dieses Material keinerlei Feuchtigkeit aufnehmen kann sind die Hundehalsbänder dementsprechend sogar noch antibakteriell veranlagt. Hersteller wie Seresto, Taux und Ketter werden sicher schon bald auf diesen Zug aufspringen.

 

Einsatzgebiete bedenken

In erster Linie reicht es zunächst aus, wenn Ihr Hund ein normales Halsband hat. Allerdings lohnt es sich immer im Hinterkopf zu behalten wozu dieses Hundehalsband dienen soll und in welchen Situationen das Tier es tragen wird. Vielleicht ist es ab und an sogar von Vorteil, nicht nur eines, sondern gleich zwei, oder drei zu besitzen.

Kommt der Hund beispielsweise öfter mal mit zum Joggen, oder unternehmen Sie gerne Spaziergänge in der Dämmerung, oder gar im Dunkeln, dann sind reflektierende Halsbänder schon fast ein Muss. Schließlich geht es hier um die Sicherheit von Ihnen und Ihrem Hund. Ob es nun LEDs, oder reine Reflektoren sein sollen, bleibt Ihnen natürlich überlassen. Sehr umweltfreundlich ist es, wenn es sich um ein LED Band handelt, welches sogar noch über einen USB Stecker aufgeladen werden kann.

Ist Ihr Hund ein eigensinniger und eher selbstständiger Hund, wäre es sicher gut ein Halsband mit GPS zu nutzen. So können sie via App immer sehen, wo sich ihr Hund gerade befindet. Es kommt ja ab und an durchaus vor, dass sich so ein Vierbeiner verselbstständigt und nicht so einfach wiedergefunden wird. Hier empfiehlt es sich im Übrigen auch, dass Tier zusätzlich chippen zu lassen, was jeder Tierarzt für wenig Geld macht.


Preis-Leistung im Auge behalten

Sie sollten das Preis-Leistungsverhältnis im Auge behalten. Kaufen Sie nur das, was sie auch wirklich benötigen. Gehen sie Tagsüber mit einem kleinen Wuff einfach nur etwas spazieren braucht er nicht so viel Drumherum. Trotzdem ist es dann natürlich möglich, auf das Design zu achten. Wenn Sie jedoch viel unterwegs sind, der Hund Sie dabei begleitet, kann selbstverständlich das Design eine Rolle, nicht aber die Hauptrolle spielen. Dann ist es wichtig sich mehr auf die Sicherheit und die Kontrolle des Vierbeiners zu konzentrieren, denn ohne kann es schnell zu kostspieligen Unfällen kommen, die nur Probleme mit sich bringen. Der Preis ist natürlich höher bei HighTech Halsbändern. Werden diese Features jedoch gebraucht, handelt es sich um eine lohnenswerte Investition. Wie der Name schon sagt, sollte jedoch der Preis in einer guten Relation zur Leistung stehen. Dafür haben wir diesen Test verfasst, der Ihnen, so hoffen wir, weiterhelfen kann.

 

 

8 beste Hundehalsbänder 2020 im Test

 

Bei diesem Test geht es darum die besten Hundehalsbänder 2020 zu erkennen. Dabei geht es uns darum, unsere Erfahrungen mit dem Hundehalsband an Sie weiterzugeben. Sie müssen schlussendlich natürlich für sich selber entscheiden, was für Eigenschaften das Band haben soll. Ob es beispielsweise mit GPS ausgestattet sein sollte, oder einfach nur ein leichtes Tuch mit sich bringt. Wir haben im Folgenden acht Hundehalsbänder, die allesamt durch viel Sicherheit und Design bei uns gepunktet haben. 

 

1. Hunter Neopren Reflect Hundehalsband 64112 Länge 55 cm

 

Das Hunter Neopren Reflect Hundehalsband, besitzt eine Länge von 55 cm. Damit entspricht es den Größen M-L und kann Hunden mit einem Halsumfang zwischen 44 cm und 51 cm angelegt werden. Die Breite ist vom Hersteller auf 4,5 cm angegeben.

Das Halsband kann für den Alltag, sowie für alle möglichen sportlichen Aktivitäten genutzt werden. Das verwendete Material ist Nylon. Es zeichnet sich durch sein hohes Maß an Strapazierfähigkeit aus. Gepolstert ist es mit weichem Neopren.

Das Hundehalsband beinhaltet Elemente, die reflektieren. Auf diese Weise sichern Sie Ihren treuen Vierbeiner im Dunklen und auch schon in der Dämmerung. Es ist gerade für junge Vierbeiner sehr gut geeignet, da der Nylongurt sehr breit ist. Es wird auch unter Zug nicht am Hals des Hundes ziehen und sicherlich ebenso wenig seine Haut einschneiden. Gerade für Hundeschule und andere Unternehmungen ist es perfekt geeignet.

Es kann einfach gewaschen werden, da es sehr pflegeleicht und robust ist. Trotzdem bleibt es auch bei häufigem Gebrauch immer witterungsbeständig. Egal ob es per Hand gewaschen, oder mit einer Bürste gereinigt wird. Der Hund darf daran ziehen, ruckeln und ab und an auch die Zähne darin spielerisch verbeißen. Das Halsband wird halten und Ihnen sehr viel Freude bereiten.

Es ist in unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich.

 

Vorteile:

Material: Das Nylon ist sehr strapazierfähig, pflegeleicht und robust.

Polsterung: Die Polsterung ist auch weichem Neopren, damit der Hals des Hundes sicher ist.

Sicherheit: Das Halsband reflektiert und ist so schon von weitem erkennbar.

Komfort: Der Komfort ist bei dem Hundehalsband dadurch gegeben, dass es sehr leicht anzulegen, aber auch abzunehmen ist.

 

Nachteile:

Gebrauchsspuren: Es gibt nach häufigem Nutzen Gebrauchsspuren, die jedoch nichts an der Sicherheit, sondern nur dem Aussehen ändert.

Kaufen bei Amazon.de (€20.29)

 

 

 

 

2. Pumila Hundehalsband mit Led 38 cm – 50 cm

 

Das Pumila Hundehalsband ist mit modernen LEDs ausgerüstet. Es passt Hunden mit einem Halsumfang von 38 cm – 50 cm. Die Farbe ist in neongrün gehalten, was zusätzliche Sicherheit im Dunklen und der Dämmerung bietet. Das Halsband ist mit 2,5 cm nicht zu breit und kann für große, mittlere und kleine Hunde genutzt werden.

Die LEDs haben unterschiedliche Möglichkeiten zu blinken, oder nur mit starrem Licht zu leuchten. Das Halsband wird dabei angeleuchtet und lässt reflektierende Fäden aufflackern. So sind Wanderer, Jogger und Radfahrer frühzeitig gewarnt und erschrecken sich nicht im Dunklen. Ist Ihr Tier von einem Scheinwerfer erfasst, wird es ebenfalls sofort gesehen.

Sie können im Einzelnen zwischen drei unterschiedlichen Modi wählen. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Blink- bzw. Blitzmodi und eines mit normalem Licht. Wird das Licht dunkler, muss das Halsband aufgeladen werden.

Das Hundehalsband ist wasserdicht, so kann Ihr Vierbeiner  auch im und am Wasser spielen, ohne das etwas geschieht. Der Akku im inneren des Gurtes kann binnen 2 Stunden komplett aufgeladen werden. Im vollen Zustand hält es bis zu 10 Stunden und kann somit eine ganze Nacht leuchten.

Der Schnellverschluss sorgt für ein sicheres und schnelles ab und anlegen des Halsbandes. Zusätzlich kann der Gurt direkt am Hals des Hundes bequem und passend eingestellt werden.

 

Vorteile:

Material: Das Material ist robustes Nylon, welches ebenfalls wasserdicht ist.

LEDs: Die LEDs sind sehr hell und lassen sich über die Modiwahl den eigenen Wünschen anpassen. Sie können schnell und langsam blinken, oder ein Dauerlicht abgeben.

Ladezeit: Die Ladezeit ist mit 2 Stunden sehr kurz, dafür hält es 10 Stunden im aktiven Zustand.

 

Nachteile:

Spezieller Stecker:  Hier wurde kein USB Stecker verwendet, so dass das Aufladen des Halsbandes nur über ein spezielles Kabel geladen werden kann. Braucht man einen Ersatz, muss dieses erst besorgt werden.

Kaufen bei Amazon.de (€15.99)

 

 

 

 

3. Knuffelwuff Lederhalsband Sheridan 13959-002  36 cm – 45 cm

 

Bei dem Knuffelwuff Lederhalsband Sheridan, handelt es sich wie der Name schon sagt, um ein Hundehalsband. Es hat einen Halsumfang von 36 cm – 45 cm und eine Breite von 3,4 cm. Es besteht aus Echtleder, welches per Hand vernäht ist. Das hochwertige Leder zeichnet sich durch Robustheit aus. Da kann der Hund auch gern mal vor Abenteuerlust an der Leine ziehen, es kann nichts passieren. Für das Tier ist das Tragegefühl sehr angenehm, da es sich um natürliche Materialien handelt. Der Hersteller Knuffelwuff verkauft im gleichen Atemzug auch noch Hundeleinen, die zu dem Halsband passen. Das Halsband an sich gibt es in unterschiedlichen Größen. Auf diese Weise sind kleine, mittlere und große Hunde perfekt ausgestattet.

Das Design ist ebenfalls sehr hochwertig. Es besteht nicht nur aus edlem braunen Echtleder, sondern wurde auch noch mit Nieten und hübschen Applikationen verziert. Jedes Dekor ist in Silber, oder unauffälligem Strass gehalten, was aus dem normalen Lederriemen ein hübsches und aussagekräftiges Halsband macht.

Leider muss sich das Produkt mit dem dritten Platz begnügen, da die angebrachte Öse, an welche die Leine gehängt wird nach längerem Gebrauch locker sitzt und im schlimmsten Falle abfällt.

Der Hersteller verkauft dieses Hundehalsband in drei unterschiedlichen  Größen, so dass jeder Hund von diesem Halsband aus Echtleder profitieren kann.

 

Vorteile:

Material: Für das Hundehalsband wird solides und robustes Echtleder genutzt.

Verarbeitung: Das Leder wieder per Hand genäht und weißt so eine gute hochwertige Qualität auf.

Passende Leine: Der Hersteller verkauft zu dem Halsband auch passende Leinen, damit das Design letztendlich gut zueinander passt.

 

Nachteile:

Kleine Hunde: Für kleine Hunde ist das Halsband auch in der passenden Größe zu schwer.

Ösen: Die Öse für die Leine sitzt recht locker und sollte vor dem Spazierengehen kontrolliert werden.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Hunter Basic Hundehalsband 46955 Leder 55 cm

 

Das Basic Hundehalsband von Hunter hat einen Umfang von 55 cm. Es ist teilweise aus Kunstleder und teilweise aus Spaltleder gefertigt. Es ist in braun, aber auch noch anderen Farben und Größen erhältlich. Es besticht durch sein schlichtes Design, welches durch die gute Verarbeitung der Materialien witterungsbeständig ist. Um dies zu erreichen, hat der Hersteller das Spaltleder noch zusätzlich extra beschichtet, so dass keine Feuchtigkeit in den natürlichen Werkstoff eindringen kann.

Das Robuste Halsband wurde komplett in Deutschland gefertigt. Auf der Innenseite befindet sich eine reißfeste Verstärkung, damit der Hund sich nicht beim ersten Ziehen vom Lederriemen befreien kann. Egal ob Regen, Schnee, oder Sturm, der Gurt hält jedem Wetter stand.

Der Hersteller gibt für die Hunde, die das Halsband tragen sollen einen Halsumfang von 41 cm bis 49 cm an. Die Breite beträgt dabei 3,9 cm. Das Gewicht liegt bei 136 g und ist somit nicht zu schwer für Hunde mit  dieser Größe des Halses.

Die Reinigung des Halsbandes ist denkbar einfach. Es kann nach einem Spaziergang einfach feucht abgewischt und an seinen Platz gehängt werden. Schmutz lässt sich einfach abbürsten, oder verschwindet bereits beim feuchten abreiben, so dass der nächste ausgiebige Marsch bereits geplant werden kann.

 

Vorteile:

Material: Das Material ist eine Mischung aus Kunst und Spaltleder und somit sehr robust und strapazierfähig.

Reinigung: Die Reinigung ist in Form von einfachem feuchten Abreiben sehr einfach.

Herstellung: Die Fertigung findet in Deutschland statt und nicht im billigeren Ausland.

Design: Das Design hat klare Linien und kommt ohne großes SchnickSchnack aus.

 

Nachteile:

Verschluss: Ring für Leine liegt direkt gegenüber vom Verschluss aus Metall. Zieht der Hund, wird der Hals durch das Metall eingedrückt.

Leder: Leder ist störrischer als andere Materialien und schmiegt sich daher nicht so an.

Kaufen bei Amazon.de (€6.9)

 

 

 

 

5. Pets‘n Dogs Premium Hundehalsband 41 cm – 57 cm 59g

 

Bei dem Premium Hundehalsband von  Pets‘n Dogs handelt es sich um ein Halsband aus Nylon, welches  mit Neopren auf der Innenseite gefüttert und verstärkt wird. Es ist für Hunde mit einem Halsumfang zwischen  41 cm und 57 cm geeignet. Die Breite beträgt 25 mm. Dies ist auch ein Grund für das geringe Gewicht von 59g.

Die Kanten des Halsbandes sind abgerundet, so dass sich das Tier nicht weh tun kann. Es handelt sich bei der Wahl der Materialien ausschließlich um jene, die problemlos abwaschbar und wetterfest sind. Um auch in der Nacht, oder Dämmerung sichtbar zu sein, wurden Reflektoren ins Material genäht. Auf diese Weise können Sie auch auf dunklen Straßen, oder in Städten problemlos Abends noch einen Spaziergang wagen.

Die Verarbeitung der Materialien wurde nach deutschen Standards gehandhabt, so dass man hier auf Qualität setzt. Die Nähte am Nylon sind doppelt verstärkt, was es reißfest macht. Der Verschluss wird einfach nur gesteckt, so dass es sehr einfach ist, das Hundehalsband anzulegen. Der hier verwendete Kunststoff ist sehr hochwertig. Am Logo des Herstellers ist ein Ring , dort findet beispielsweise die Hundemarke einen gut sichtbaren Platz.

 

Vorteile:

Materialien: Außen härteres Nylon, innen weiches Neopren. Diese Mischung sorgt dafür, dass sich der Hund wohlfühlt.

Verstellbarkeit: Das Halsband kann stufenlos verstellt werden.

Nachlass: Der Hersteller bietet beim Kauf des Hundehalsbandes Prozente auf den Kauf der dazugehörigen und kompatiblen Leine an.

 

Nachteile:

Verschluss: Der Verschluss kann sich unter täglicher Belastung lockern, da er nur aus Kunststoff gearbeitet ist, Kunststoff nutzt sich bekanntlich mit der Zeit ab.

Leinenring: Der Ring für die Leine ist recht groß, der Karabiner einer kleinen Leine verliert sich darin.

Kaufen bei Amazon.de (€15.7)

 

 

 

 

6. Ledass92 Hundehalsband mit Strass aus Leder 23 cm – 30 cm

 

Das  LEDASS92 Hundehalsband ist aus Leder und passt Hunden mit einem Halsumfang zwischen 23 cm und 30 cm. Das Halsband wurde vom Hersteller extra auf den Markt gebracht, damit Herrchen und Frauchen ein Accessoire für ihren Hund haben, welches mit Namen ausgestattet ist. Dieser wird in Buchstaben aus Strass auf den Lederriemen aufgebracht. Natürlich ist nicht für jeden Hund die Farbe Rosa etwas, daher gibt es 10 unterschiedliche Farben in 6 verschiedenen Größen.

Bei dem Material handelt es sich um sehr weiches Nappa Leder, welches eine sehr hohe Qualität aufweist. Jedes Halsband wird per Hand für den Kunden vorbereitet, schließlich möchte der Hersteller zeigen, dass jeder der ein solches Halsband kaufen möchte,  individuell behandelt wird. Das Design ist zeitlos und folgt nicht irgendwelchen Modeerscheinungen.

Die Buchstaben aus Strass werden nicht extra abgerechnet, sondern sind bereits im Preis inbegriffen. Sie sind 12 mm hoch und dadurch auch von anderen gut sichtbar. Nach Abschluss des Kaufes hat der Kunde die Möglichkeit dem Hersteller den Namen seines Lieblings zuzusenden. Dieser geht dann sofort in die Produktion.

 

Vorteile:

Material: Beim Material setzt der Hersteller auf echtes Nappa Leder, welches im Gegensatz zu anderem Leder sehr weich und geschmeidig ist.

Verarbeitung: Jedes Hundehalsband wird mit der Hand bearbeitet und bleibt somit ein Unikat.

Design: Das Design ist zwar etwas auffällig mit dem Strass aber dennoch zeitlos und schön.

 

Nachteile:

Breite: Für große Hunde ist das Halsband ab Größe L nicht mehr breit genug.

Strass: Die Strasssteine sitzen hin und wieder locker.

Nähte: Die Nähte sind ab und an ungrade, was jedoch nur dem Design, nicht der Qualität an sich schadet.

Kaufen bei Amazon.de (€18.99)

 

 

 

 

7. Halsband Arrow von Cookie & Friends mit Gravur Paracord

 

Das Hundehalsband Arrow von  Cookie & Friends ist aus Paracord gefertigt. Es hat eine Breite von 2,8 cm. Es ist in den Farben: Neon Türkis, Silver Diamond und Teal erhältlich.

Der Verschluss kann vom Kunden ausgewählt werden. Die Optionen eines Klickverschlusses aus Metall und Biothane stehen hier zur Verfügung. Verschlüsse aus Metall lassen sich nicht verstellen, der aus Biothane schon.

Wenn der Kunde den Wunsch hegt, Name und Telefonnummer auf einen Anhänger graviert zu bekommen, wird dies vom Hersteller sofort mit erledigt. Diese können nicht auf das Halsband bestickt werden, sondern ausschließlich auf Metall graviert.

Jedes Halsband wird in Koblenz, in der dort ansässigen Manufaktur hergestellt. Wenn es gewaschen werden soll, ist dies bei 30° C möglich. Am Besten wird es dazu geschlossen und in einen Wäschebeutel gegeben. So können die Metallstücke der Waschmaschine nicht anhaben. Die Schnalle sollte nach dem Waschgang geöffnet und sofort getrocknet werden. Das Band an sich kann von alleine an einem Haken trocknen.

 

Vorteile: 

Material: Das Material Paracord ist sehr pflegeleicht und robust.

Wäsche: Das Halsband kann bei 30° C in der Waschmaschine gewaschen werden

 

Nachteile:

Information: Der Hersteller gibt keine Größe des Hundehalsbandes an.

Preis-Leistung: Der Preis ist etwas erhöht, wenn gleich auch mit Qualität gearbeitet wird.

Kaufen bei Amazon.de (€28.99)

 

 

 

 

8. Hundehalsband Indianer Look von Hunde Design 34 cm – 54 cm

 

Das Hundehalsband von Hunde Design ist für Hunde mit einem Halsumfang zwischen 34 cm und 54 cm geeignet. Die Breite liegt bei 2,6 cm.  Das Halsband ist von Hersteller in mehreren Größen und zwei Farben erhältlich. In diesem Fall ist das Band in rot gehalten. Es setzt sich gerade vom Fell dunkler Hunde sehr schön ab und ist somit gut sichtbar. Es ist vielleicht nicht ganz so stabil wie ein Tau, sieht dafür aber auch besser aus. Es hat die Optik als sei es geflochten. In den Breiten kann der Kunde zwischen 20 mm  und 25 mm wählen.

Das Design ist in Indianeroptik gehalten und sieht aus, als wäre es direkt vom Stammeshäuptling selbst gebunden worden. Es eignet sich gerade für die Hundehalter, die ihr Tier noch als Geschöpf der Natur ansehen, ohne es mit Rüschen und anderen Applikationen betrauen müssen.

Das Gurtband lässt sich stufenlos verstellen und so an den Hals des Hundes gut anpassen. Der Verschluss ist aus Kunststoff gefertigt und wurde mit einer zusätzlichen Sicherung ausgestattet, so dass ein aus Versehen öffnen nicht zustande kommen kann. Lediglich nach der Abnutzung des Plastiks, muss der Verschluss hin und wieder überprüft werden.

 

Vorteile:

Material: Das Material ist robust und belastbar

Reinigung: Das Hundehalsband ist geeignet für die Waschmaschine

 

Nachteile:

Verschluss: Der Verschluss ist aus Kunststoff, der durch Witterungsbedingungen an Leistung verliert.

Farben: Die Farben können nach mehrmaligem Reinigen etwas verblassen

Breite: Die Breite von bis zu 25 mm ist relativ dünn für einen großen kraftvollen Hund.

Kaufen bei Amazon.de (€8)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Wie breit sollte ein Hundehalsband sein?

Es ist schon lange kein Hexenwerk mehr, die passende Breite für ein Hundehalsband abzumessen. Es sollte den Hund nicht stören und sich zudem noch an den Hals mit der nötigen Festigkeit anschmiegen. Trotzdem muss es auch gerade bei großen Hunden ein hohes Maß an Sicherheit aufweisen. Um hier die richtige Entscheidung zu treffen, gibt es eine Faustformel. Ein Hundehalsband, sollte so breit, oder breiter als der Nasenschwamm ihres Hundes sein. Als Nasenschwamm bezeichnet man den feuchten Teil der Hundenase. Breiter ist in jedem Falle besser, schmaler sollte das Halsband nie sein, da es zu Verletzungen des Halses kommen könnte. Dazu gehört unter anderem das Einschneiden vom Hals.

Frage 2: Wie muss ein Hundehalsband sitzen?

Wenn das Halsband auf Zug ist, sollte noch ein Finger zwischen Hund und Hals passen. Rutscht es hinter die Ohren muss sich dieser Abstand zudem noch verkürzen. Es sollte dort sehr fest sitzen, um nicht über den Kopf rutschen zu können. Wird die Leine abgenommen, darf es ruhig lockerer sitzen, denn dieser Fall tritt nur dann ein, wenn Sie zu Hause sind, oder auf einer dafür vorgesehenen Hundewiese.

 

Frage 3: Welche Gurtbandstärke ist für das Hundehalsband gut?

Dafür gibt es leider keine grundlegenden Vorschriften, oder Faustregeln. Wichtig ist es darauf zu achten, dass man einen großen und schweren Hund beispielsweise nicht mit einem dünnen geflochtenen Halsband kommt. Dieses könnte er sehr schnell zerreißen und sich auf seinen vier Pfoten ungewollt auf Endeckungstour gehen. Wichtig ist es Material und Stärke dem Hund anzupassen.

 

Frage 4: Wie wird ein Hundehalsband gemessen?

Um das beste Hundehalsband kaufen zu können, muss zunächst einmal der Hals des Tieres richtig ausgemessen werden. Denn nur dann sitzt das Halsband später auch und bringt dem Hund keine Probleme. Zunächst einmal brauchen Sie ein Maßband, welches auch Schneider benutzen. Es ist flexibel und kann sehr leicht um den Hals ihres geliebten Vierbeiners herumgelegt werden. Dazu wird das Maßband in beide Hände genommen und von unten um den Hals gelegt, so dass beide Enden letztendlich auf dem Hals aufliegen können. Nutzen Sie immer die Stelle, wo das Halsband später auch sitzen soll, hier wird meistens auf die tiefste Stelle gesetzt, da Sie davon ausgehen müssen, dass das Halsband zwischendurch mal verrutscht. Mit der Zentimeter Zahl können Sie nun auf die suche nach dem besten Hundehalsband gehen.

Frage 5: Hundehalsband – wie fest sollte es sein?

Der Hund sollte natürlich in jedem Falle noch Luft bekommen. Bei kleinen Hunden reichen sehr weiche Materialien, da sie grundsätzlich leichter unter Kontrolle zu bringen sind. Wichtig ist es, dass das Hundehalsband nicht über den Kopf entweichen kann. Das könnte grade im Straßenverkehr verheerende Folgen haben. Meistens reicht es dass zwischen den Hals des Hundes und dem Halsband ein bis zwei Finger passen. Dann kann weder dem Hund noch allen anderen etwas passieren.

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments