Letztes Update: 22.10.21

 

Vogelhäuser im Test – die besten Modelle 2021 im Vergleich

 

Es ist nicht einfach, das beste Vogelhaus zu finden, da die Auswahl sehr groß ist. Vor dem Kauf sollten Sie außerdem einen Blick auf das Material werfen und herausfinden, ob das Häuschen auch winterfest und ähnliches ist. Falls Ihnen die Recherche jedoch zu zeitaufwendig ist und Sie einfach nur schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie gerne unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Karlie 88503 Vogelhaus empfehlen, da dieses bereits wetterfest geliefert wird und das Holz eine hohe Qualität hat. Alternativ empfehlen wir Ihnen das Wildtier Herz 19010350 Vogelhaus, da dieses klimafreundlich (FSC-Zertifikat) produziert wird, sehr schön verarbeitet ist und von Biologen und Artenschützern empfohlen wird.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Vogelhäuser

 

Wenn Sie gerne Vögel beobachten und allgemein ein Naturfreund sind, ist es sicherlich eine gute Idee, sich ein kleines Futterhäuschen anzuschaffen. Bevor Sie sich einen Überblick über das Angebot verschaffen oder einen Preisvergleich durchführen, ist es jedoch hilfreich, sich als erstes mit den wichtigsten Kaufkriterien zu beschäftigen. In dieser Kaufberatung erfahren Sie dabei, welche unterschiedliche Arten von Vogelhäuschen es gibt, was deren wichtigsten Eigenschaften sind und wie Sie das beste Produkt für sich finden können. Abschließend können Sie unserer Top-6-Liste eine Übersicht über die besten Vogelhäuser 2021 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Vogelhäuschen

Es gibt sehr viele unterschiedliche Vogelhäuschen. Durch das umfassende Angebot ist es deshalb nicht immer leicht, das beste Futterhaus auf Anhieb zu finden. Sie haben dabei außerdem noch die Wahl zwischen Futterstellen, Brutstätten und anderen Dingen, um es den Vögeln möglichst bequem zu machen. Es gibt zum Beispiel klassische Vogelhäuschen, die Futterstelle und “Dekoration” in einem sind und sich in jedem Garten gut machen. Diese bestehen typischerweise aus Holz, da dieses wetterfest und leicht zu reinigen ist. Eine andere Option wären zum Beispiel Nistkästen, die die Vögel beim Ausbrüten Ihrer Jungen unterstützen. Achten Sie hierbei jedoch darauf, dass die Kästen immer hoch genug angebracht werden, damit keine Fressfeinde und Nesträuber an den Kasten herankommen können. Je nach Vogelart kann hierbei auch das Einflugloch unterschiedlich groß sein. Kleine Löcher sind gut für Meisen und größere Löcher sind eher für Sperlinge geeignet, zum Beispiel. Für größere Vögel sind Nistkästen meist unbrauchbar. Darüber hinaus gibt es noch sogenannte Futtersilos.

Futtersilos sind eine Unterkategorie der Futterhäuschen, jedoch leichter in der Handhabung. Sie können zum Beispiel mittels Saugnäpfe an eine Fensterbank oder sogar an eine Fensterscheibe angebracht werden. Sie sind unkomplizierter als klassische Vogelhäuser, wie wetterfest und langlebig sie sind ist jedoch fragwürdig. 

Gute Standorte

Gute Standorte für ein Vogelhäuschen sind ein windgeschützter Garten, ein katzenfreier Balkon/Terrasse oder ein anderer Standort, der folgende Kriterien erfüllt:

♦ Der Standort bietet einen sicheren, stabilen Stand, damit das Vogelhaus nicht umkippen kann. Alternativ können Sie es aber mit Seilen und Heringen, Draht oder Beton sicher und fest im Boden verankern und keine Kompromisse eingehen.

♦ Das Futterhäuschen sollte auf keinen Fall in der prallen Sonne stehen. Die Vögel sollten jedoch trotzdem freie Sicht auf Ihre Umgebung haben können, um sich sicher zu fühlen. Das Haus sollte also nicht direkt neben einem Busch sein.

♦ Das Häuschen sollte möglichst vor Regen, Schnee und Wind geschützt sein.

♦ Das Haus sollte auf jeden Fall vor Katzen, Madern und anderen Fressfeinden geschützt werden. Diese dürfen nicht an das Haus herankommen.

♦ Ein geeigneter Zufluchtsort (wie zum Beispiel ein Baum oder Busch) sollte zwar nicht direkt neben dem Haus sein, aber darf gerne etwa 3 m in der Nähe sein, damit die Vögel sich bei Bedarf zurückziehen/flüchten können.

♦ Das Vogelhaus sollte nicht direkt neben Fensterscheiben oder anderen Glasscheiben stehen, da Vögel diese nicht immer sehen und dagegen prallen können. Dies kann im schlimmsten Fall den Tod verursachen.

♦ Das Futterhaus sollte an einem ruhigen, entspannten Ort stehen. 

Kaufkriterien im Überblick

Größe der Landeflächen/Einfluglöcher: Überlegen Sie sich vor dem Kauf, für welche Vögel das Futterhaus sein soll. Je größer die Vögel sind, desto mehr Platz beziehungsweise desto größere Einfluglöcher benötigen Sie. Die Vögel sollten möglichst sicher und bequem landen können, ohne sich zu verletzen.

Wetterfestigkeit: Bitte beachten Sie, dass nicht alle Vogelhäuser wetterfest sind. Manche Vogelhäuser, die noch zusammengebaut und bemalt werden sollen, sind noch nicht wetterfest. Machen Sie sich im Internet schlau, um das Haus für Regen, Wind, Schnee und andere Witterungseinflüsse tauglich zu machen.

Umweltfreundlichkeit: Achten Sie nach Möglichkeit auf ein umweltfreundliches Produkt, das mit natürlichen Farben bestrichen wurde. Wenn Sie selber ein Haus bauen, sollten Sie auch natürliche, nicht toxische Farben zurückgreifen, um sowohl den Vögeln als auch der Umwelt keinen Schaden zuzufügen.

Hygiene: Damit die Vögel nicht krank werden und sich eine Infektion einfangen, sollten die Häuschen regelmäßig gereinigt werden. Achten Sie beim Kauf also darauf, dass das Haus möglichst leicht zu reinigen ist und das Dach vielleicht sogar aufgeklappt werden kann und ähnliches. 

Ständer: Manche Futterhäuser werden zusammen mit einem Ständer geliefert und manche mit einer Kordel oder auch ohne Zubehör. Der Vorteil von Futterhäusern mit Ständern ist, dass sie nahezu überall frei aufgestellt werden können. Die anderen Häuschen können Sie jedoch zum Beispiel auch an einem Zaun, einem Balkon oder woanders befestigen.

Material: Die meisten Vogelhäuser bestehen aus Massivholz oder einem robusten, hygienischem Kunststoff. Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. Holz muss imprägniert und gepflegt werden, sieht dafür schöner aus und ist ein Naturprodukt. Kunststoff kann manchmal jedoch hygienischer und günstiger sein.

 

6 beste Vogelhäuser 2021 im Test

 

Im Folgenden finden Sie den Testbericht zu allen Häuschen, die sich bei uns im Test durchsetzen und einen Platz in der Top-6-Liste der besten Vogelhäuser 2021 ergattern konnten. Bevor Sie ein Modell kaufen, lautet unsere Empfehlung, unbedingt einen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen, da Sie so viel Zeit sparen können. Dabei finden Sie in der Zusammenstellung ein breites Angebot an unterschiedlichen Häusern in verschiedenen Designs und aus unterschiedlichem Material.

 

1. Karlie 88503 Vogelhaus Runa mit Ständer wetterfestes Holz  

 

Das Vogelhäuschen von Karlie konnte sich im Vergleich als bestes Vogelhaus durchsetzen und wurde aus diesem Grund zum klaren Testsieger gekürt. Das Holz hat eine gute Qualität und ist gleichmäßig imprägniert, sodass es beim Kauf bereits wetterfest ist und Sie nichts mehr machen müssen. Die Konstruktion ist gut durchdacht und das Haus lässt sich innerhalb von etwa 20 Minuten problemlos aufbauen. Das einzige Manko bei diesem Modell ist, dass kein Blech- oder Kunststoffeinsatz vorhanden ist und die Reinigung deshalb ein wenig länger dauert. Dafür ist das Häuschen jedoch für einen fairen Preis erhältlich, sehr stabil und vor allem schön anzusehen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt also.  

Positiv hervorheben kann man noch, dass das Häuschen locker Stürme überlebt. Sie müssen es jedoch zum Beispiel mit drei oder vier Gewebeseilen sichern. Diese werden über kreuz abgespannt, wie bei einem Zelt. Danach schrauben Sie eine Metallöse in der Mitte des Dachfirstes und befestigen die Seile daran. Die Seile kommen danach schräg nach unten zur Erde mit Heringen und werden in der Erde befestigt – genau wie bei einem Zelt. Sie können das Häuschen aber auch alternativ frei stehen lassen. Allerdings muss es dann an einem windgeschützten Standort stehen, damit es nicht umfällt oder ähnliches.

Das Häuschen hat einen integrierten, herausnehmbaren Erdnussspender, eine spezielle Dachbeschichtung, damit die Tiere einen guten Landeplatz haben und ist etwa 63 x 41 x 121 cm groß. Wir können das Modell sehr empfehlen. 

Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Häuschen konnte im Test mit einem hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. 

Aufbau: Das Vogelhaus kann innerhalb von 20 Minuten ganz leicht aufgebaut werden. 

Design: Das Produkt überzeugt mit einer ansprechenden Optik. Das Vogelhaus aus Holz hat eine gute Qualität. Die Konstruktion ist außerdem gut durchdacht. 

Wetterfestigkeit: Das Haus ist bei Lieferung bereits wetterfest, sodass Sie nichts tun müssen. Es muss also nichts geölt werden oder ähnliches. Die Erfahrung mit dem Vogelhaus hat außerdem gezeigt, dass es problemlos Stürme und ähnliches überleben kann, wenn Sie es mit einigen Seilen sichern. 

Erdnussspender: Das Haus besitzt einen integrierten Erdnussspender. 

Spezielle Beschichtung: Das Dach hat eine spezielle Beschichtung, damit die Landung darauf für die Tiere angenehmer ist. 

 

Nachteile:

Reinigung: Es ist bei diesem Modell leider kein Blech- oder Kunststoffeinsatz vorhanden, um die Reinigung des Hauses ein wenig zu erleichtern.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Wildtier Herz 19010350 klimafreundliches Vogelhaus zum Aufhängen mit Ratgeber

 

Dieses Vogelhaus zum Aufhängen ist zwar ein wenig teurer als andere Häuser, dafür aber von Biologen und Artenschützern empfohlen und FSC-Zertifiziert. The Forest Stewardship Council zertifizierte Produkte sind Produkte, die verantwortungsvolle Forstwirtschaft unterstützen und dabei helfen, Wälder gesund zu halten. Das Haus ist wunderschön verarbeitet, duftet nach frischem Holz und ist stabil gebaut. Es wird zusammen mit einer Kordel zum Aufhängen sowie einem praktischen Ratgeber geliefert, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis auf jeden Fall überzeugen konnte. Sehr positiv ist bei diesem Haus, dass Eichhörnchen nicht an das Vogelfutter kommen. Allerdings ist es Tauben möglich, Ihren Kopf durch die höhere Öffnung zu stecken und das Futter zu klauen. Das Haus ist von der Größe ideal für Meisen, Rotkehlchen und ähnliche Vögel geeignet und kommt gut an.

Von Vorteil ist bei diesem Produkt außerdem, dass das Futter nicht so leicht herausfällt und es durch das aufklappbare Dach sehr leicht nachgefüllt werden kann. Auch die Reinigung fällt dadurch relativ leicht und zur Pflege kann das Häuschen einfach mit ein wenig Leinöl eingerieben werden. Das Haus verfügt außerdem noch über einen Haken für Meisenknödel und zwei seitliche Metallstäbe, an denen Sie Früchte, wie zum Beispiel Äpfel für die Vögel aufspießen können. 

Das Häuschen sollte jedoch nicht bunt bemalt werden, da dadurch die natürliche Schutzschicht des Holzes zerstört werden kann und es dann womöglich nicht mehr wetterfest ist. Das Haus ist in der Lage einen Sturm problemlos zu überstehen und ist, wie bereits erwähnt, sowohl optisch als auch von der Verarbeitung her sehr zu empfehlen. Das Haus besteht zu 100 % aus massiver Spießtanne, hat die Maße 30 x 23,5 x 20 cm und ist klimafreundlich. Pluspunkt: Der Ratgeber enthält nützliche Futtertipps und Sie erhalten eine 30 Tage Geld-Zurück-Garantie mit dazu.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Häuschen bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eignet sich zum Beispiel sehr gut als Geschenk für Natur- und Vogelliebhaber. 

Klimafreundlich: Das Häuschen ist FSC-Zertifiziert und stammt aus klimafreundlicher Produktion, die darauf achtet, dass Wälder für zukünftige Generation gesund bleiben. 

Ratgeber: Das Haus wird zusammen mit einem praktischen Ratgeber geliefert, der nützliche Futtertipps und mehr enthält. 

Verarbeitung: Das kleine, wetterfeste Haus ist besonders schön verarbeitet und duftet herrlich nach 100 % massiver Spießtanne. 

Geld-Zurück-Garantie: Sie erhalten eine 30 Tage Geld-Zurück-Garantie auf dieses Produkt, sodass Sie beim Kauf keinerlei Risiken eingehen. 

Von Artenschützern empfohlen: Das Vogelhäuschen wird sowohl von Biologen und Artenschützern empfohlen. 

 

Nachteile:

Preis: Aufgrund der klimafreundlichen Produktion und der hochwertigen Verarbeitung, ist dieses Produkt leider ein wenig teurer als andere Produkte. 

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Deko-Shop-Hannusch V18d Mini Vogelhäuschen mit Bitumschindeln und Ständer 

 

Bei diesem schicken Vogelhäuschen des Deko-Shops-Hannusch handelt es sich um ein klassisches Vogelfutterhaus aus Massivholz inklusive stabilem Ständer. Es kann überall frei aufgestellt werden und kann für eine erhöhte Stabilität zum Beispiel einbetoniert werden oder mit Drähten und Seilen und Heringen (ähnlich wie bei dem Aufbau eines Zeltes) festgehalten werden, damit das Haus auch stärkere Stürme übersteht. Dank der Bitumenschindeln auf dem Dach ist das Haus gut gegen Witterungseinflüsse wie Schnee oder Regen geschützt und kann problemlos auch im Winter draußen stehen. Die Verarbeitung ist hochwertig und das Haus bietet Platz für mehrere Vögel, damit diese gleichzeitig fressen können.

Das Dach hat einen Durchmesser von 46 cm und die Höhe des Häuschens beträgt etwa 32 cm, wodurch es für größere Vögel, wie zum Beispiel Raben oder Tauben zu klein ist und ideal als Schutz für kleinere Vögel verwendet werden kann. Dadurch wird zum Beispiel auch das Futter für kleinere Vögel geschützt. Der Ständer selbst hat eine Höhe von 1,05 m – dieser könnte jedoch gerne länger sein, vor allem wenn man Katzen in der Nähe hat. Ein weiter Wermutstropfen ist außerdem der relativ hohe Preis.

Sehr praktisch ist bei diesem Modell jedoch dafür, dass das obere Teil des Daches abgenommen werden kann. Dadurch kann das Haus etwas leichter gereinigt werden und das Futter leicht eingefüllt werden. Das Futter ist im Schacht vor Wind und Wetter geschützt und rutscht automatisch nach, damit es nicht ausgeht. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Haus ist stabil verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut. 

Design: Bei dem Häuschen handelt es sich um ein klassisches Vogelhaus mit allem drum und dran. Das Design ist sehr schön und fällt sofort ins Auge. 

Schutz für kleine Vögel: Das Dach hat einen Durchmesser von 46 cm und die Höhe des Häuschens beträgt etwa 32 cm, wodurch es für größere Vögel, wie zum Beispiel Raben oder Tauben zu klein ist und ideal als Schutz für kleinere Vögel verwendet werden kann. 

Abnehmbares Oberteil: Das obere Teil des Daches kann abgenommen werden, wodurch die Reinigung etwas leichter fällt und Sie problemlos Futter einfüllen können.

Futter rutscht nach: Bei diesem Modell rutscht das eingefüllte Futter immer wieder nach, sodass die Vögel gut versorgt werden können. 

 

Nachteile:

Preis: Leider ist dieses Häuschen deutlich teurer als andere Vogelhäuser.

Kein Schutz vor Katzen: Da der Ständer nur 1,05 m hoch ist, bietet er leider keinen Schutz vor Katzen. 

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Habau 2975 Nistkasten mit verzinktem Blechdach 

 

Der Nistkasten von der Marke Habau hat eine Größe von 12 x 12 x 25 cm und ist sehr leicht aufzubauen. Er hat eine gut zugängliche Reinigungsklappe, ein mit Zinkblech geschütztes Dach, das vor Wind und Wetter schützt und bietet unterm Strich ein gutes Verhältnis von Preis zu Leistung. Die Vorderseite des aus Holz bestehendem Nistkastens lässt sich kinderleicht aufklappen, sodass das Häuschen jedes Jahr wieder leicht bezugsfertig eingerichtet werden kann. Sehr praktisch ist bei diesem Modell auch, dass das Einflugloch mit der Hilfe eines auswechselbaren Kunststoffringes in der Größe variiert werden kann. So können Sie das Häuschen nur bestimmten Vogelarten zur Verfügung stellen und besonders kleine Singvögel vor anderen Vögeln schützen. Im Lieferumfang ist je ein Ring mit einem Innendurchmesser von 28 und 32 mm enthalten. Dabei eignet sich der kleine Durchmesser insbesondere für verschiedene Meisenarten wie zum Beispiel die Blaumeise oder die Tannenmeise, während das größere Loch eher für Vogelarten wie zum Beispiel Sperlinge, Kohlmeisen oder auch Kleiber geeignet ist.

Das Vogelhäuschen wird bereits vormontiert geliefert, sodass es schnell einsatzbereit ist und Sie nicht mehr viel machen müssen. Mithilfe der Aufhängung können Sie das Haus gut an Bäumen oder auch Gebäuden anbringen. Einige große Nachteile hat der Nistkasten allerdings: Vor dem Einflugloch befindet sich eine Sitzstange. Diese sollten Sie unbedingt absägen, bevor die ersten Bewohner einziehen, denn kleinere Vögel benötigen sie nicht und sie stellt eine Einladung für Nesträuber dar.

Darüber hinaus müssen leider auch die zwei kleinen Nägel für die obere Halterung für die Frontseite kritisiert werden. Diese dienen praktischerweise zwar auch als Reinigungsklappe, tendieren jedoch dazu, sich schnell zu lockern. Sie können diese Nägel vorsorglich aber durch Holzschrauben ersetzen, damit die Klappe nicht abfällt, wenn sich zum Beispiel Eichhörnchen oder Raubvögel Zugriff auf das Nest verschaffen wollen. Abgesehen von diesen Mängeln ist das günstige Vogelhaus aber empfehlenswert, solide und dem Preis entsprechend gut verarbeitet. Es lässt sich zudem sehr einfach anbringen und reinigen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also insgesamt in Ordnung. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Nistkasten ist ideal als Einstiegsmodell geeignet und ideal für kleinere Vögel. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angemessen. 

Einfluglöcher anpassbar: Mit Hilfe von zwei unterschiedlichen großen Kunststoffringen können Sie die Größe des Einflugloches anpassen. Das Haus ist dann nur für bestimmte Vogelarten begehbar, was den Vögeln schutz bietet. 

Niedriger Preis: Das Vogelhäuschen ist relativ günstig und ideal für Sie, wenn Sie sich erstmal ein wenig ausprobieren möchten, bevor Sie ein höherwertiges Vogelhaus kaufen. 

Vormontiert: Der Nistkasten wird bereits vormontiert geliefert, sodass Sie nicht mehr viel machen brauchen und der Kasten schnell zum Einsatz kommen kann.

 

Nachteile:

Sitzstange: Vor dem Einflugloch befindet sich eine Sitzstange. Diese sollten Sie unbedingt absägen, bevor die ersten Bewohner einziehen, denn kleinere Vögel benötigen sie nicht und sie stellt eine Einladung für Nesträuber dar. 

Nägel: Die zwei kleinen Nägel für die obere Halterung für die Frontseite tendieren dazu, sich schnell zu lockern. Sie können diese Nägel vorsorglich durch Holzschrauben ersetzen, damit die Klappe nicht abfällt, wenn sich zum Beispiel Eichhörnchen oder Raubvögel Zugriff auf das Nest verschaffen wollen. 

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Moskila 23.005 Martinshof Rothenburg Vogelhaus Bausatz 

 

Bei diesem Produkt handelt es sich um einen Vogelhaus Bausatz, der vor allem für begeisterte Bastler oder Kinder interessant ist. Der robuste Bausatz bereitet viel Freude und besteht aus hochwertigem Massivholz. Das Set beinhaltet eine gute Anleitung, Bitumenschindeln zur Absicherung des Daches und hat vormontierte Wände, damit der Aufbau auch für Kinder beziehungsweise Laien kein Problem ist. Falls Sie mit der schriftlichen Anleitung nichts anfangen können, können Sie sich auch eine ausführliche Bauanleitung online anschauen (Bauanleitung auf YouTube können Sie hier abrufen: https://www.youtube.com/watch?v=jFFkYDiI3NY).

Das Häuschen besteht aus naturbelassenem, also unbehandeltem Fichtenholz, damit Sie es später noch mit Farben (wir empfehlen natürliche, nicht toxische Farben) bemalen und nach Ihren Wünschen gestalten können. Um das Häuschen wetterfest zu machen, sollten Sie es außerdem noch entsprechend behandeln. Der Bausatz ist zwar nicht ganz günstig, dafür aber ideal als Geschenk für Natur- und Vogelliebhaber und macht, wie bereits erwähnt, sehr viel Freude beim Bauen. Das Häuschen misst im aufgebauten Zustand anschließend etwa 44 x 38,5 x 28,5 cm und kann als Futterstelle für kleinere Vögel genutzt werden, nicht jedoch als Nistkasten.

  Wenn Sie das Haus nicht frei aufstellen möchten, können Sie zudem einen passenden Ständer dazu kaufen, auf dem das Haus später montiert werden kann. Wer auf der Suche nach einem Vogelhäuschen Bausatz ist, der nicht zu kompliziert zu montieren und sehr gut verarbeitet ist, der ist mit diesem Bausatz bestens bedient. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut. Kaufempfehlung von uns!

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Bausatz ist gut verarbeitet und besteht aus hochwertigem Massivholz. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut.

Personalisierbar: Das Vogelhaus können Sie bemalen und mit den Farben Ihrer Wahl personalisieren. Wir empfehlen ausschließlich natürliche, nicht toxische Farben, um die Vögel später nicht zu gefährden und der Umwelt nicht zu schaden. 

Leichte Montage: Der Bausatz ist teilweise vormontiert (Wände), damit die Montage auch für Kinder oder Laien problemlos erfolgen kann. 

Ideal als Geschenk: Der Bausatz eignet sich gut als Geschenk für Naturliebhaber, Vogelliebhaber oder als Weihnachtsgeschenk für tierliebe Kinder – welches Kind mag kein Vogelhaus, das bunt ist? 

 

Nachteile:

Preis: Der Bausatz ist relativ kostspielig und kommt somit sicherlich nicht für jeden in Frage. 

Nicht winterfest: Das Holz ist nicht winterfest, damit es noch bemalt werden kann. Sie müssen es, nachdem Sie es bemalt haben, noch entsprechend bearbeiten, damit es Regen, Schnee und ähnlichem standhalten kann. 

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Emsa 516413 Futtersilo Landhaus Kunststoff 

 

Das Futtersilo von Emsa besteht aus robustem Kunststoff (Polypropylen) und eignet sich – laut Hersteller – für die ganzjährige Nutzung als Futterstelle für Kleinsingvögel. Es ist in mehreren unterschiedlichen Farben (zum Beispiel Grün, Schwarz, Grau, Blau, Weiß etc) und für einen fairen Preis erhältlich, sodass Sie nicht zu tief in den Geldbeutel greifen müssen. Das Häuschen ist für Kohlmeisen, Gimpel und ähnliche Vögel geeignet und relativ klein (16.5 x 10.5 x 24.5 cm).

Es kann zum Beispiel mit etwas Kabelbinder an einen hohen Zaun oder an einen Balkon oder aber auch auf einem Holzpfahl angebracht werden und auch von Eichhörnchen genutzt werden. Die meisten Vögel fliegen kurz ins Futtersilo, um sich Futter zu nehmen und fliegen wieder davon. Das Futter ist einfach aufzufüllen und es entsteht kaum Dreck an dem Haus, was sehr praktisch ist. 

Was weniger gut bei diesem Modell ist, ist dass eine Anflugstange fehlt, auf der Vögel landen können. Die vorhandene Fläche ist einigen Vögeln zu klein und etwas zu glatt, sodass manche Vögel in den Spagat rutschen. Hier könnten Sie jedoch ein wenig nachbessern und eine kleine rutschfeste Matte installieren. Das Silo hat ein modernes Design, eine einfache Füllstands-Kontrolle (durchsichtig) und ist sowohl UV-beständig als auch sehr hygienisch. Wir können das Silo bedenkenlos empfehlen. Beachten Sie jedoch, dass sich gierige Eichhörnchen sehr gut an diesem Silo bedienen können, da die Klappe unten relativ leicht zu öffnen ist. Es kann dann vorkommen, dass nicht viel für Vögel übrig bleibt. 

 

Vorteile:

Sehr hygienisch: Das Silo besteht aus hochwertigem Kunststoff (Polypropylen) und ist sehr hygienisch sowie leicht zu reinigen.

Füllstand erkennbar: Da das Futterhaus teilweise durchsichtig ist, kann der Füllstand klar und deutlich erkannt werden. 

Leichte Montage: Das Haus kann mit etwas Kabelbinder an den Balkon oder an einen hohen Zaun oder auch auf einen einfachen Holzpfahl montiert werden. 

Mehrere Farben: Es ist in mehreren unterschiedlichen Farben, wie zum Beispiel Grün, Schwarz, Grau, Blau, Weiß und in anderen Farben erhältlich. 

Modernes Design: Das Vogelhaus ist modern und schlicht. 

 

Nachteile:

Klappe leicht zu öffnen: Die Klappe unten ist relativ leicht zu öffnen, was manchmal von gierigen Eichhörnchen ausgenutzt wird. Es kann dadurch vorkommen, dass nicht mehr genug Futter für Vögel übrig bleibt. 

Keine Anflugstange: Es fehlt eine Anflugstange, auf der Vögel landen können.

Kein ausreichender Halt: Die vorhandene Fläche ist einigen Vögeln zu klein und etwas zu glatt, sodass manche Vögel leider leicht in den Spagat rutschen können. Hier könnten Sie jedoch ein wenig nachbessern und eine kleine rutschfeste Matte installieren.

Zu Amazon

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Ich möchte ein Vogelhaus selber bauen – was muss ich beachten? 

Viele Vögel fliegen im Herbst in den Süden, da der Winter hart für sie ist. Zu dieser Jahreszeit wird außerdem das Futter für Sie sehr knapp. Das ist aber natürlich nicht nur im Winter so, auch im Sommer können die Nahrungsquellen für Sie knapp sein, da immer mehr Menschen Steingärten oder einen englischen Rasen haben, die keine Nahrungsquellen für die Vögel bieten. Ein Vogelfutterhaus kostet jedoch nicht viel und kann ganz einfach gebaut und an Ihren Garten angepasst werden. 

Achten Sie auf einen guten Standort, damit keine Katzen oder andere Fressfeinde in das Vogelhaus geraten. Auch mögliche Kletterhilfen wie Baumstämme oder Gartenmauern sollten nicht zu nah am Futterhaus stehen. Allerdings fühlen sich viele Vögel auch auf freier Fläche nicht wohl, weshalb hier ein Kompromiss eingegangen werden muss. Das Haus kann außerdem zum Beispiel mit Hilfe von Bäumen und Sträuchern attraktiver gemacht werden und das Nahrungsangebot aufgewertet wird. 

Achten Sie außerdem darauf, dass keine scharfe Kanten, spitze, Ecken oder Glas vorhanden ist und wählen Sie gut zu reinigende Materialien für den Bau. Holz ist dabei meist die erste Wahl, da es wetterfest ist und sich gut verarbeiten lässt. Beachten Sie außerdem, dass die Vögel sich nicht ins Futter setzen können sollten und das Häuschen ein Dach haben sollte, um die Vögel vor Greifvögeln und das Wetter zu schützen.Hinweis: lackieren Sie das Haus ausschließlich mit ungiftigem Lack! 

Frage 2: Wie lockt man Vögel ins Vogelhaus? 

Dekorieren Sie das Häuschen mit heimischen Sträuchern, füllen Sie ein Schälchen mit Samen und Wasser und gestalten Sie das Häuschen möglichst einladend. Zu einigen Pflanzen, die Vögel gut anlocken, gehören zum Beispiel: Efeu, schwarzer Holunder, Liguster, Eberesche (auch Vogelbeere genannt), Berberitze, Pfaffenhütchen und Weißdorn. Sie können außerdem noch Nistkästen aufhängen, dornige Hecken oder Kletterpflanzen an Hauswänden für kleine Vögel pflanzen (beide Pflanzen bieten Schutz) und Badestellen und mehrere Vogeltränken aufstellen. 

 

Frage 3: Ab wann kann man ein Vogelhaus aufstellen? 

Ein Futterhaus sollten Sie aufstellen, sobald die Temperaturen draußen unter dem Gefrierpunkt sind. Zu dieser Zeit fliegen und krabbeln keine Insekten und Käfer mehr durch die Gegend, sodass die Vögel weniger Nahrung finden können. Zu einigen Häusern, die sich in der Vergangenheit bewährt haben, gehören zum Beispiel das Emsa Vogelhaus oder das Dehner Vogelhaus. Empfehlen können wir jedoch auch viele andere Marken, die Sie in unserer Bestenliste wieder finden. Alternativ empfehlen wir Ihnen auch einen Bausatz, wenn Sie gerne selbst ein Vogelhaus basteln möchten. Falls Sie ein Vogelhaus in groß benötigen, empfiehlt es sich, selbst ein Haus zu bauen und die Materialien im Baumarkt zu kaufen. Bedenken Sie jedoch, dass ein großes Vogelhaus auch mehr Platz benötigt.  

 

Frage 4: Ich möchte mein Vogelhaus bemalen – welche Farbe sollte ich nutzen?

Viele Menschen verwenden Acrylfarben, da diese leicht zu verwenden und wasserverdünnbar sind. Im Gegensatz zu anderen Lacken enthält Acrylfarbe außerdem nur wenige gesundheitsschädliche Lösungsmittel. Besser ist es, wenn Sie eine komplett ungiftige Farbe finden und sich dazu im Fachhandel ausführlich beraten lassen.

 

Frage 5: In welche Richtung sollte man ein Vogelhaus aufhängen?

Das Häuschen sollte am besten nach Osten oder Südosten ausgerichtet sein und etwa zwei bis drei Meter in der Höhe hängen (sofern es nicht anders in der Bauanleitung beschrieben wird). Das Einflugloch sollte weder zur Wetterseite (Westen), noch zu lange in der prallen Sonne (Süden) sein. 

Frage 6: Wie halte ich Ratten vom Vogelhaus fern?

Wenn Sie Ratten nicht töten möchten, sondern einfach nur fernhalten wollen, können Sie mit einem elektronischen Ultraschallvertreiber arbeiten. Diese Gerät wird einfach aufgestellt und sendet Töne im hochfrequenten Ultraschall-Bereich aus, die für Menschen nicht hörbar sind.

 

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE